Hier berichtet unser Pressewart:

12.11.2019

Stephan Gerdener und Feeeriek mit erster zwei-Sterne S Platzierung! 

 

Die Laerer Springreiter waren in der letzten Woche wieder sehr erfolgreich unterwegs. Allein Stephan Gerdener und
seine zwei Söhne Alexander und Sebastian ritten zu 5 Platzierungen. Der Jüngste - Sebastian - ritt mit Pony Pagena beim international besetzten Ponymeeting in Legden zu Rang 5, 6 und im Finale zu Rang 9, jeweils in Top besetzten Ponyspringen der Klasse A**. Sein älterer Bruder Alexander war in Riesenbeck unterwegs. Er hatte Capture in einem M Springen auf zwei Sterne-Niveau gesattelt und wurde hier nach schneller Nullrunde vierter. Sein Vater Stephan und die erst 8-jährige Schimmelstute Feeeriek ritten zudem in Isterberg zu Platz 12 in einem Zwei-Sterne-S-Springen mit Stechen. Dies war die erste 2 Sterne Platzierung für das Pferd.

Ein weiterer Laerer Reiter komplettierte das gute Ergebnis: Jan Berning und Grandessa konnten sich in Rhede-Krommert eine rote Schleife für Rang 5 im S-Springen mit Stechen sichern.


Foto: Jan Berning und Grandessa





01.10.2019

30 Platzierungen für Laerer Reiter!

 Zahlreiche Zuschauer trotzten am vergangen Wochenende dem Wetter und sahen viele tolle Platzierungen der Laerer Aktiven.

Insgesamt ging sechs mal ein Laerer Reiterpaar als Sieger auf die Ehrenrunde. Zudem gab es viele weitere Platzierungen, vor allem auch für die ganz jungen Teilnehmer. 

So siegte Eva Burdinski auf Sydney in einem Führzügel Wettbewerb, einer Einstiegsprüfung für die ganz kleinen Reiter,
 knapp vor Julius Schlömer/Figo und Line Jacobs/Vivente jeweils auf Platz zwei. Antonia Hinnemann wurde, ebenfalls auf Sydney dritte - alle für den ZRFV Laer! 

Im Reiterwettbewerb ging der Sieg sowie Rang 2 und 3 ebenfalls nach Laer. Alina Voss und Butz waren in Topform und verdient vorne, gefolgt von Jan Höner und Nina Sudhölter auf Rang zwei. Rang drei ging an Emilie Rimedio. 

Im Dressurwettbewerb ging es emotional zu. Lisa Wiens sicherte sich, direkt bei ihrem ersten Turnierstart überhaupt, die goldene Schleife für den Sieg in dieser Prüfung. Für ihren vierbeinigen Partner Roi de Coeur war es, nach einer sehr erfolgreichen Karriere als Dressurpferd, der letzte Turnierauftritt. Er wurde nun in seinen wohlverdienten Ruhestand verabschiedet. Besser hätte man diesen letzten Turnierstart nicht abschließen können. Alina Wittchen und ihr Cassandro belegten in derselben Prüfung zudem Rang 3 und in der anschließenden A-Dressur Rang 4. 

Ebenfalls vierte wurden Jaqueline Rickert und Lucy’s Tochter - allerdings in einer L-Dressur auf Trense. 

Auch die Springreiter konnten sich in die Sieglisten eintragen. In einem Standard-Spring-WB für Reiter über 30 siegte Sybille Höner auf Roxy souverän. Samira Möllers und Nixon wurden hier vierte. 

Ein weiterer Sieg ging, nach einer super schnellen Runde, an Sebastian Gerdener und Pagena. Die beiden waren in einem A-Springen mit steigenden Anforderungen auf zwei Sterne Niveau nicht zu schlagen. Zudem wurde Michelle Wiens und Wilaika in dieser Prüfung vierte. Dem nicht genug, sicherte sich Sebastian auch noch im Stil-Spring-Wettbewerb Rang 2 vor Vivian Vanessa Wiens und Wilaika. 

In dem ersten L-Springen ging der Siegessegen des RV Laer dann weiter. Dieses Mal war Maike Averesch mit ihrer Stute Famina Malay am schnellsten unterwegs, allerdings nur knapp vor Vereinskollegin Janina Feldkamp auf Chacomo. Auf Rang vier eine weitere junge Laerer Amazone: Lisanne Steinigeweg auf Codorit. 

Diese zwei holten sich noch zwei weitere Schleifen ab! Beim Höhepunkt des Samstagabend, einem M-Springen, und dem Sieg von Lara Sundermann aus Ladbergen auf Bornada, sicherten sich Lisanne und Cordorit einen tollen vierten Platz in ihrem insgesamt erst dritten Springen in dieser Klasse. Außerdem gab es noch eine weiße Schleife für Rang zwei im Stilspringen der Klasse L mit Stechen am Sonntag. 

Lea Palster aus Metelen konnte hier mit Cento Chicco und Nanuk einen Doppelsieg verbuchen. Das Zeitspringen der Klasse L entschied ebenfalls Lara Sundermann auf Bornada für den ZRVF Ladbergen für sich. 

Tolle Stimmung, schöne Ritte und glückliche Sieger und Platzierte, in Prüfungen für kleine und große Pferdesportler, machten das Turnierwochenden auf der Anlage am Borgweg zu einem gelungenen Event. 

Zudem soll nicht unerwähnt bleiben, das ein weiterer Reiter aus Laer am Wochenende in Lüdinghausen ebenfalls sehr erfolgreich unterwegs war. Jan Berning erritt sich auf Grandessa den sechsten Rang in einem, auch aufgrund der Wetterverhältnisse, sehr anspruchsvollen Springen der Klasse S. 

 

 

Das Wetter wird auch am kommenden Samstag eine große Rolle spielen. Der ZRFV Laer läd zur alljährlichen Fuchsjagd als Abschluss der Saison. Los geht’s um neun Uhr an der Reithalle am Borgweg. Gegen dreizehn Uhr etwa wird das Feld dort zurück erwartet, zum Ausklang bei einem deftigen Mittagessen. Besucher, Radfahrer und auch Fremdreiter sind herzlich willkommen. Fremdreiter möchten sich lediglich gerne kurzfristig in der Liste, ausgehängt in der Reithalle, eintragen.

 

16.09.2019

Zwei Siege für die Pferde aus der Zucht von Bob Möllers!

Am letzten Wochenende war, vor allem für zwei Youngster aus der Zucht von Bob Möllers, sehr erfolgreich. Auf dem Turnier des RV Schöppingen konnte sich zuerst der 4-jährige Sammy Deluxe unter Tochter Clara den Sieg in einer Reitpferdeprüfung sichern. Und das mit deutlichem Abstand. Anschließend ritt Charlotte Franke, den ebenfalls von Möllers gezogenen Doctor Cooper, zum Sieg in einer Springpferde A auf zwei Sterne Niveau. Das gleiche Pferd, allerdings diesmal mit Clara Möllers im Sattel, wurde zudem zweiter in einer Dressurpferde A. Ein rundum erfolgreiches Wochenende für Familie Möllers!

Ebenfalls in Schöppingen unterwegs waren Michael Rickert und Lucy`s Tochter. Die beiden belegten in einem Dressurwettbewerb der Klasse E in der Endabrechnung Rang 5.

Lena Gerdener hatte in Albersloh wieder Lewandowski gesattelt. Nach toller Runde, durften die zwei mit einer blauen Schleife für Rang 4 in einem Stilspringen der Klasse L nach Hause fahren.

 

 

09.09.2019

Sebastian Gerdener wieder auf Platz 1! 

 

Auch am letzten Wochenende waren die Reiter/innen des ZRFV Laer wieder sehr erfolgreich unterwegs. Bereits zum zweiten mal in Folge konnte sich der Jüngste ganz vorn auf die Ehrenrunde begeben. Sebastian Gerdener und Pagena siegten erneut in einem A-Springen auf zwei Sterne Niveau - diesmal in Appelhülsen.

Auf Rang fünf platziert, im selben Springen, wurde Lena Gerdener mit Lewandowski.

Ebenfalls in Appelhülsen ging Stephan Gerdener gleich zweimal mit Feeeriek auf die Ehrenrunde. Die beiden platzierten sich nach souveränen Runden in beiden S-Springen in den grünen Rängen.

Clara Möllers war mit ihrem Doctor Cooper ebenfalls äußerst erfolgreich. In Versmold wurden die beiden vierte in einer Dressurpferdeprüfung der Klasse L.

In Lippramsdorf war ein weiterer Youngster am Start. Jaqueline Rickert und der erst 4-jährige Eddy Deluxe wurden, knapp geschlagen, zweite in einer Dressurpferdprüfung der Klasse A. Mit Lucy´s Tochter ging’s im Anschluss nach Amelsbüren. Hier konnten die beiden, nach tollem Ritt, Rang vier in einer Dressurreiter-L für sich verbuchen.

Auch Mutter und Tochter Delorme waren wieder erfolgreich im Dressursattel unterwegs. Ebenfalls auf dem Turnier in Amelsbüren unterwegs, konnte sich Tochter Anna auf Jigranto über Rang zwei in einer L-Dressur auf Trense freuen. Während Mutter Birgit mit Rubin Sodalis in einer A-Dressur Platz sechs belegte.

 

02.09.2019

Sebastian Gerdener ganz vorn! 

 

Das vergangene Wochenende war für einige Laerer Reiter mal wieder sehr erfolgreich. Die Ehrenrunde seines Springens in Darup-Nottuln (Pony-A-Springprüfung) durfte der Jüngste anführen: Sebastian Gerdener und Pony Pagena waren nicht zu schlagen und sicherten sich Platz 1.

Lena Gerdener durfte sich gleich über zwei Schleifen freuen. Mit Lewandowski erritt sich sich am Samstag Rang drei in einer Dressurreiterprüfung der Klasse A. Am Sonntag kam zudem ein vierter Platz in einer A-Springen auf zwei Sterne Niveau dazu, ebenfalls auf Lewandowski.

Marina Thüning war abermals auf L-Niveau erfolgreich. Mit Fine Tessa belegte sie Rang 6 in einer L-Dressur auf Trense.

Stephan Gerdener hatte Feeeriek auf dem Turnier in Bad Rothenfelde gesattelt. Nach fehlerfreier Runde in einem Zwei-Phasen-Springen der Klasse S mit rund 70 Starterpaaren, rangierten die beiden in der Endabrechnung auf Rang 12.

 

19.08.2019

Viele Platzierungen für die Aktiven des ZRFV Laer!

 Allen voran waren die Springreiter des RV Laer in der Nachbarschaft sehr erfolgreich unterwegs. Bereits am Donnerstag startete das Turnier des RV Altenberge und Alexander Gerdener sicherte sich direkt die erste Platzierung. Mit Candy wurde er 5. in einer Springpferdeprüfung der Klasse L. In einer Springpferde A belegte er zudem auf Rabiya Rang 2. Das war der erste Start überhaupt in einem Springen für dieses Pony. Vater Stephan erritt am Wochenende eine der zwei S-Platzierungen für den RV Laer. Auf Feeeriek rangierte er, nach fehlerfreiem Umlauf und einem leichten Fehler im Stechen, auf Rang 8 in einem Youngster-S-Springen für 7-9 jährige Pferde. Für die zweite S-Platzierung sorgten Jan Berning und Garant Grandessa. Nach einem tollen 10. Platz am letzten Wochende im Rahmen der Westf. Meisterschaft in Greven, hieß es Rang 6 für die beiden im abschließenden S-Springen mit Stechen am Sonntag in Altenberge. Auch die Amazonen konnten überzeugen: Sarah Enning und Cassiopaya belegten Platz 10 in einem zwei Sterne A-Springen mit steigenden Anforderungen. Und Lisanne Steinigeweg durfte sich mit Codorit über Rang 7 in einem Stilspringen der Klasse L freuen. Eine weitere Schleife gab es für Levi-Benjamin Reloe und Cara Donna. Die zwei platzierten sich auf
dem 7. Platz in einem Stilspring-WB.

 

Zwei Damen waren zudem in den letzten Tagen im Dressursattel äußerst erfolgreich, nachdem sich Clara Möllers und Dr. Cooper nach Rang 3 in einer Dressurpferde A, erstmals auch in einer Dressurpferde L (ebenfalls Rang 3) auf dem Turnier in Nordwalde platzieren konnten, freute sich Jaqueline Rickert über die erste Platzierung in einer Dressurpferde A für den erst vierjährigen Eddy Deluxe. Die zwei durften in Altenberge die blaue Schleife für Platz vier entgegen nehmen.





06.08.2019

Sieg für Lena Gerdener!

Auch am vergangenen Wochenende waren vor allem die Springreiter des ZRFV Laer wieder sehr erfolgreich unterwegs.

In Neuenkirchen sicherte sich Lena Gerdener im Sattel von Lewandowski Rang eins in einem Stilspringen der Klasse A. Zudem startete das Paar in einer gemischten Mannschaft eines A-Springens, bestehend aus je zwei Reitern des RV Laer und des RV Dumte. Hier wurden sie, zusammen mit Neffe Sebastian Gerdener und Pagena auf Rang drei platziert. In der Einzelwertung dieser Prüfung wurde Sebastian Gerdener zudem achter.

Knapp am Sieg vorbei, daher belohnt mit einem zweiten Platz wurden Sarah Enning und Cassiopaya in einem A Springen. Im anschließenden L-Springen wurden die beiden tolle vierte sowie neunte in einem A Springen auf zwei Sterne Niveau. In der gleichen Prüfung belegten Sarah Geringhoff und Miro zudem Rang 5.

Ein schöner Ritt in einem A-Stilspringen endete für Lisanne Steinigeweg und Nobel Girl auf Rang drei.

Emma Heckmann und Schulpony Paul wurden außerdem zehnte in einem E-Springen.

 

Eine Dressurschleife gab es in Neuenkirchen auch zu vermelden. Marina Thüning und Fine Tessa fuhren mit einer blauen Schleife für Platz vier in einer L-Dressur nach Hause.

In Hasbergen bewies Doctor Cooper unter Charlotte Franke erneut, das er auch Freude am Springen hat. Die zwei wurden dritte in einer Springpferde A auf zwei Sterne Niveau.

 

22.07.2019

Doctor Cooper auch im Springen Top! 

Auch eigentliche Dressurpferde können im Parcours eine gute Figur abgeben!

So geschehen am letzten Wochenende in Greven. Doctor Cooper, junges Nachwuchspferd von Clara Möllers, und mit dieser auch bereits äußerst erfolgreich in Dressurprüfungen für junge Pferde, ging, spontan genannt, unter Charlotte Franke in einer Springpferdeprüfung Kl.A auf zwei Sterne Niveau. Was als Übungsrunde gedacht war, endete mit einer tollen Wertnote von 8,2 und Rang zwei! Somit wächst hier ein echter Allrounder heran! Ebenfalls in Greven unterwegs war Jan Berning mit Grandessa. In einem M-Springen auf zwei Sterne Niveau sicherten sich die beiden Rang drei. Zudem ist Jan mit dieser tollen Stute für das kommende Turnier der Sieger vor dem Münsteraner Schloss qualifiziert. Das Paar startet im Finale um den Pokal der Provinzialversicherung. Hierfür drücken natürlich alle Vereinskollegen die Daumen! Birgit Delorme und Rubin Sodalis wurden außerdem 7. Platzierte in einer A-Dressur.

Auch auf dem Turnier in Osterwick gab es Schleifen für Laerer Reiter. Alexander Gerdener und Candy fuhren mit einer blauen Schleife für Rang 4 in einer Springpferdeprüfung Kl. A** nach Hause. Emma Heckmann und Schulpony Paul wurden 9 in einer Springprüfung Kl. E und Sarah Enning und ihre Stute Cassiopaya sicherten sich zweimal Rang 8. Zuerst in einem A-Springen mit steigenden Anforderungen und anschließend ebenfalls in einem L-Springen.

 

 

09.07.2019

Erfolgreiches Wochenende für Laerer Reiter! 

Die Turniersaison ist in vollem Gange und nach wie vor gibt es jedes Wochenende tolle Erfolge der Reiter des ZRFV Laer zu vermelden.

 Jan Berning und Grandessa waren in Schwerte-Letmathe unterwegs, und wurden nach schnellen und fehlerfreien Ritten, mit Rang eins in einem M-Springen auf zwei Sterne Niveau sowie, knapp geschlagen, auf Rang zwei in einem S-Springen belohnt. Die Zwei haben derzeit einfach einen “Lauf”! 

In Enniger startete eine Mannschaft im Mannschafts-A-Springen. Mit Lena, Lisa und Sebastian Gerdener kamen drei Starter aus einer Familie. Komplettiert wurde das Quartett durch Lisanne Steinigeweg. In dieser Besetzung belegten sie mit ihren vierbeinigen Sportpartner einen tollen vierten Platz.

In der Einzelwertung wurde Lisa Gerdener auf Hey Prodigy zudem dritte. 

Lisanne Steinigeweg belegte zudem mit Codorit Rang 8 in eine A**-Springen. Aber besonders gefreut hat sich die junge Amazone über den Sieg in einer Springponyprüfung der Klasse L - Note: 7,8 - mit Nobel Girl. 

Die Dressurdamen konnten ebenfalls überzeugen.

In Arnsberg siegte Marina Thüning mit Stute Fine Tessa in einer A-Dressur und musste sich in der anschließenden Dressurreiter A lediglich einer Konkurrentin geschlagen geben und wurde hier zweite. 

Lena Gerdener mit Lewandowski wurde am Samstag in Metelen tolle Dritte in einer A-Dressur!

Jacqueline Rickert und Lucy’s Tochter waren nach Laggenbeck gefahren und konnten sich über Rang 5 in einer A-Dressur freuen.

 

 

 

25.06.2019

Zwei Siege und zahlreiche Platzierungen für die Laerer Reiter! 

Das Reitturnier in Borghorst erwies sich als sehr erfolgreiches Pflaster für einige Reiter des ZRFV Laer!

 

Allen voran überzeugten zwei junge Damen. Die eine im Dressur-, die andere im Springsattel. Clara Möllers und DoctorCooper gewannen souverän eine Dressurpferde A. Für den zweiten Sieg sorgte Michelle Wiens mit ihrer Wilaika. Die beiden entschieden ein Punktespringen der Klasse L mit Joker für sich!

Ebenfalls auf dem Treppchen landeten Lena Gerdener und Lewandowski sowie Janina Feldkamp und Chacomo. Beide erhielten ein weisse Schleife für Rang drei. Erstere im A-Stil-Springen und Janina im L-Springen.

Rang vier gab es für Emma Heckmann und Caremiro im Stil-Spring-WB zu vermelden.

Dreimal Platz 5 hieß es für Anna Delorme und Jigranto (L-Dressur), Alina Voß und Butz (Reiterwettbewerb) sowie Lisanne Steinigeweg und Nobel Girl (Stil-A-Springen). Auf Codorit erritt sich Lisanne zudem eine grüne Schleife für Rang 6 in einem A-Springen auf 2 Sterne Niveau.

Zwei Gerdeners waren zudem auf dem Turnier in Südlohn-Ording erfolgreich. Während Stephan Gerdener sich abermals mit Feeeriek in einem S-Springen platzieren konnte (Rang 13), wurde seine Frau Lisa auf Hey Prodigy nur knapp geschlagen zweite in einem A**-Springen.

18.06.2019

Laerer Springreiter top unterwegs!  

Am vergangenen Wochenende ritten wieder viele aktive Reiter des ZRFV Laer, auf Turnieren in Ochtrup, Balve und Pelkum, in der Erfolgsspur! Eine weitere Dressurplatzierung gab es für Lucys Tochter und Jacqueline Rickert. Die zwei wurden 4. In einer L-Dressur auf Trense in Pelkum. Viele weitere Platzierungen heimsten die Laerer Springreiter ein:

Jan Berning musste in Balve, im Junioren Förderpreis der Provinzialversicherung, einem Springen der Klasse S*, lediglich Julius Reinacher den Vortritt lassen und wurde somit mit Grandessa zweiter vor toller Kulisse.

Michelle Wiens und Wilaika erritten sich die zweite Platzierung in der Klasse L! In Ochtrup wurden die beiden vierte in einem L-Springen nach Fehler/Zeit. Beim Höhepunkt des Turniers, einem S*-Springen mit Siegerrunde am Sonntag, wurden Stephan Gerdener und Feeeriek tolle achte in einem starken Starterfeld. Sarah Enning und Cassiopaya platzierten sich in Ochtrup in einem A* Springen auf Rang 6. Levi Benjamin Reloe und Cara Donna ritten zu Platz 8 in einem E-Springen, ebenfalls in Ochtrup.

Aber auch im A-Stil-Springen gab es Schleifen an Laerer Aktive zu verteilen: Lena Gerdener und Lewandowski wurden fünfte und Lisanne Steinigeweg und Nobel Girl landeten auf Rang 7. Exakt diese Platzierung erritten sich die beiden auch in einem weiteren Springen der Klasse A.

Sebastian Gerdener war in Billerbeck mit Pagena unterwegs. Die beiden wurden dritte in einem A-Springen.Ein junger Nachwuchsreiter durfte sich zudem über eine Schleife freuen. 

03.06.2019

Vier Siege für Laerer Reiter! 

Ein sehr erfolgreiches, langes Turnier-Wochenende bescherten einige Laerer Aktive dem Verein. Allen voran Jan 
Berning: Auf Grandessa erritt er sich in Hünxe-Bruckhausen seinen insgesamt dritten S-Sieg in einem S* mit Stechen. Zuvor konnte er bereits das M-Springen auf zwei Sterne-Niveau für sich entscheiden.

Zwei Dressurdamen konnten sich ebenfalls über Platz eins freuen. Anna Delorme führte mit Jigranto die Ehrenrunde der Dressurpferde L in Gronau an

und Jaqueline Rickert gewann mit Lucys Tochter in Vellinghausen eine A-Dressur mit zwei Sternen. Die beiden wurden zudem siebte in einer L-Dressur auf Trense.

Ebenfalls auf dem Treppchen landete Lisanne Steinigeweg. Donnerstag war sie mit Cororit in Everswinkel unterwegs und belegte hier Rang zwei mit 8,5 in einem Stil-L-Springen. Am Wochenende folgten dann in Emsdetten nochmal Rang zwei mit Nobel Girl in einem A-Stil sowie Rang 3 und 6 mit Codorit ebenfalls in Stilspringen, diesesmal wieder in der Klasse L.

 

 

20.05.2019

Sebastian Gerdener ganz vorn dabei!

Am vergangen Wochenende waren die Laerer Reiter, nicht nur bei den Kreismeisterschaften in Riesenbeck, sondern
auch auf den Turnieren in Wolbeck und Darfeld unterwegs. Ein ganz junges Talent im Springsattel war dabei sehr erfolgreich. Sebastian Gerdener eifert immer mehr seinem Vater und dem großem Bruder nach. In Darfeld erritt er, jeweils mit Pony Pagena, erst am Samstag Rang zwei in einem Stilspringen der Klasse A und holte sich am Sonntag ebenfalls die silberne Schleife in einem A**-Springen ab. Aber das ganze wurde dann nochmal getoppt: im anschließenden Pony-Standartspringwettbewerb war niemand schneller als die zwei, was somit den Sieg in diesem Springen bedeutete. Da wächst die nächste Reitergeneration im Hause Gerdener heran.

Ebenfalls in Darfeld sicherte sich Birgit Delorme mit Rubin Sodalis Rang drei in einer A-Dressur.

Lisanne Steinigeweg und Nobel Girl platzierten sich, ebenfalls in Darfeld, in einem Stilspringen der Klasse A auf Rang drei!

Alina Voss - eine noch junge Amazone des RV Laer - wurde vierte in einem Reiterwettbewerb. Sie hatte Pony Butz gesattelt.

In Riesenbeck ritt Sarah Geringhoff auf Caremiro zu ihrer ersten L-Platzierung. Rang fünf hieß es für die beiden in einem L-Springen mit Stechen.

Jan Berning und Grandessa wurden ebenfalls fünfte - allerdings in einem Springen der schweren Klasse in Wolbeck.

13.05.2019

Erste S-Platzierung für Clara Möllers! 

 

Ein sehr erfolgreiches Wochenende war es für die Reiter des ZRFV Laer! Allen voran waren die Damen im Dressursattel kaum zu toppen. Clara Möllers und ihr Routinier Rubinio waren in Meppen unterwegs. Nach einer tollen Runde in der M-Dressur auf zwei Sterne Niveau, durften sich die beiden über Rang zwei freuen. Aber nicht nur das. In der ersten S-Dressur in dieser Saison trumpften die zwei nochmal so richtig auf. Über 68% standen nach ihrem Ritt zu buche und das bedeutete Rang 6 und die erste S-Platzierung überhaupt in einem starken Starterfeld! Herausragend! Ebenfalls über ihre erste Platzierung, diesmal in der Klasse L, konnte sich Marina Thüning freuen. In Werl wurde sie mit Fine Tessa vierte in einer Dressurreiterprüfung. Einen Sieg zu feiern gab es für Lena Gerdener. Nach zwei grünen Schleifen in einer Zwei-Sterne-A-Dressur sowie einer Dressurreiter A, hieß es Rang eins in einer A-Dressur* mit Levandowski alles in Billerbeck-Beerlage. Aber auch die Springreiter sammelte  n Schleifen. In Münster-Angemodde wurde Alexander Gerdener mit Hey Coco, nur knapp geschlagen, zweiter in einem M Springen mit zwei Sternen. Jan Berning rangierte, auf dem gleichen Turnier, mit Grandessa - diesmal in einem S-Springen mit Stechen, auf den fünften Platz. Pascal Maas - seid Januar neu für den RV Laer unterwegs, wurde auf der Beerlage 6. in einem 2-Phasen-A-Springen auf zwei Sterne Niveau. Sebastian Gerdener platzierte sich an gleicher Stelle mit Pagena auf Rang 8 in einem zwei Sterne A-Springen.

08.05.2019

Lisanne Steinigeweg qualifiziert für Westfälische Meisterschaften!

 Am letzen Wochenende waren wieder einige Reiter/innen des ZRFV Laer sehr erfolgreich unterwegs. Eine junge Dame allerdings stach doch etwas heraus!

Lisanne Steinigeweg konnte sich erstmals, aufgrund ihrer tollen Erfolge mit Pony Nobel Girl in Olfen (WN berichtete), für die Westfälischen Meisterschaften der Ponyreiter, Mitte August in Greven beim RV St. Martin Greven Bockholt, qualifizieren. Ein riesiger Erfolg für die Amazone vom RV Laer. Dem nicht genug, fuhr sie am letzten WE vom Turnier in Havixbeck gleich mit drei Schleifen nach Hause. Rang 9 mit Nobel Girl in einem Stilspringen der Klasse A, sowie Rang 13 im gleichen Springen mit ihrem Pferd Codorit sowie Rang 7 mit Codorit in einem Stil-L-Springen, war die erfolgreiche Ausbeute. Stephan Gerdener war ebenfalls wieder sehr erfolgreich, allerdings in der schweren Klasse. Mit der 8-jährigen Feeeriek konnte er sich, in einem starken Starterfeld des S-Springens mit Stechen, auf Rang elf behaupten. Lena Gerdener hielt die Laerer Fahnen im Dressursattel hoch. Auf Levandowski musste sie sich mit 7,6 lediglich einer Mitstreiterin geschlagen geben und belegte in der A-Dressur Ran  g 2. In Kamen wurde Marina Thüning auf Fine Tessa neunte in einer A-Dressur sowie Sarah Geringhoff siebte in einem A-Stil-Springen. Die Geschwister Rickert starteten mit Lucys Tochter in Altenrheine. Michael wurde erstmals neunter in einer E-Dressur. Seine Schwester Jaqueline belegte in einer Dressurreiter A, einer Quali für die Jugendkreismeisterschaft, Rang 7. So kann es weiter gehen...

30.04.2019

Clara Möllers siegt mit Nachwuchspferd!

 Viele tolle Erfolge erzielten die Laerer Reiter auf verschiedenen Turnieren am letzten Wochenende. Ein Ausrufezeichen setzten Clara Möllers und der erst 4-jährige Sammy de Luxe. Die zwei siegten souverän in einer Reitpferdeprüfung in Ottenstein. Aber auch ihr Routinier Rudi stand dem nicht nach, und bescherte Clara mit fast 67 % eine weitere Platzierung, Rang acht, in einer M-Dressur auf zwei Sterne Niveau in Dohren.

Anna Delorme und ihr ebenfalls noch junger Wallach Jigranto wurden sechste in einer Dressurpferde A in Dörenthe.

Sebastian Gerdener und Lisanne Steinigeweg waren in Olfen unterwegs. In einem Stilspringen der Klasse A wurde Lisanne mit Nobel Girl dritte. Sebastian und Pagena platzierten sich hier auf dem fünften Rang.

 

Ein weiterer Springreiter sammelte wieder fleißig Schleifen. 
Jan Berning und Grandessa platzierten sich, nur knapp geschlagen, an zweiter Stelle in einem Stilspringen der Klasse S auf dem Late Entry in Riesenbeck. Kurz darauf - vom Landestrainer Klaus Reinacher benannt - durfte er in Brakel starten und konnte sich, nach zwei klasse Runden im grünen Bereich platzieren. Im ersten S-Springen mit rund 120 Startern, landeten die zwei auf Rang 37 - im zweiten S auf Rang 11. Da kann die grüne Saison los gehen!

 

17.04.2019

Marina Thüning zweimal auf dem Treppchen!

Auf dem Dressurturnier des RV Neuenkirchen am vergangenen WE starteten Marina Thüning und ihre Stute Finetessa

in zwei Dressurprüfungen der Klasse A.

Am Samstag belegten die zwei mit der Wertnote 7,4 Rang drei in einem großen Starterfeld. Dieses Ergebnis konnten beide am Sonntag nochmal toppen. Nach einer souveränen Vorstellung verpassten sie nur knapp den Sieg und belegten dieses mal Rang zwei. So kann die Saison weitergehen

 

 

 18.03.2019

Viel Lob und Dank auf der Hauptversammlung des RV Laer! 

Am vergangenen Freitag blickten viele Mitglieder auf das, doch sehr ereignisreiche, Jahr 2018 des ZRFV Laer. Schon im Vorfeld und während der Begrüßung durch den ersten Vorsitzenden Bob Möllers, konnten die anwesenden Mitglieder den Jahresrückblick in Form von laufenden Bildern auf eine großen Leinwand genießen. Sowohl die beiden, sehr erfolgreichen, Vereinsturniere, Aktivitäten der Jugend, wie die Fahrt zu dem Wildpferdefang in Dülmen, die Fuchsjagd bei bestem Wetter und natürlich vor allem die umfangreiche Dachsanierung waren in Bild und Wort noch einmal Thema des Abends. Zum letzteren Projekt dankte Bob Möllers den Mitgliedern und vor allem den Einstallern für die Geduld in der Zeit der Dacherneuerung der Reithalle am Borgweg. Viele Pferde mussten aus- und umgestallt werden. Was größtenteils auch reibungslos und unkompliziert von statten ging. Einen großen Dank richtete sich auch an die Familie Steinmann als Verpächter der Anlage sowie an die Gemeinde und Volksbank

  Laer für die unkomplizierte und finanzielle Unterstützung. Ebenso wäre diese Umfangreiche Sanierung nicht so reibungslos abgelaufen, wäre da nicht das große Engagement der Mitglieder, vor allem von Norbert Rikels (2. Vorsitzender) gewesen, der die Dachsanierung in allen Phasen fachlich kompetent betreute.

 

Als nächstes berichtete Charlotte Franke über die Aktionen des Jugendvorstandes. Viel Anklang fand die Fahrt zum Dülmener Wildpferdefang bei strahlendem Sonnenschein, sowie die Übernachtungsaktion mit 25 Kindern in der Reithalle inklusive Nachtwanderung und Lagerfeuer. Charlotte Franke schied zudem nach sieben Jahren als erste Vorsitzende des Jugendvorstandes aus und übergab ihr Amt an Julia Engmann als neue erste Vorsitzende und an dessen Vertreterin Celina Ungruhe, die damit Clara Möllers ablöst. Im Anschluss standen die Posten von Bob Möllers (1. Vorsitzender), Sabrina Altena (Kassenwart), Petra Ellinghaus (Beirat) und der Fahnenabordnung zur Neuwahl. Bob Möllers, Sabrina Altena und Petra Ellinghaus wurden einstimmig im Amt bestätigt und werden somit weiter im Vorstand tätig sein. Die Fahnenabordnung besteht nun aus Anouk Huster, Lina Meyer und Michelle Wiens. Heinz Kachel Verlaß anschließend, in seiner Funktion als Verwalter der Stallgemeinschaft seinen Jahresbericht  , und stellte den neuen Einstallervertrag vor. Die Kassenprüfung wurde von Jule Kachel und Jessika Rikels vorgenommen und für einwandfrei befunden. Die Buchführung sei sehr detailliert und transparent gewesen. Für die Kassenprüfung 2019 wurden Jule Kachel und Johanna Henne gewählt. Zu guter Letzt kamen natürlich auch die sportlichen Erfolge nicht zu kurz. Bob Möllers berichtete von den Finalqualifikationen/-teilnahmen einiger Mitglieder an Deutschen Meisterschaften (Jan Berning), Westfälischen Meisterschaften (Jan Berning und Alexander Gerdener) sowie Kreismeisterschaften (Clara Möllers und Tane Reloe) und dankte Rita Gerdener für die, wie immer, sehr ausführliche Aufstellung der Platzierung aller Laerer Reiter im gesamten Jahr. Hierbei fiel auf, das fast 40% aller Platzierungen in den Klassen M und S erritten wurden. Aber auch in den Einstiegsklassen wurden tolle Erfolge erzielt. Hier möchte der Verein auch weiterhin anknüpfen und viele Kinder in diesem doch tollen Sport mit dem Partner Pferd fördern und ausbilden.

26.02.2019

Drei Tage volles Haus beim ZRFV Laer! 

Bei schönstem Frühlingswetter veranstaltete der RV Laer am letzten WE wieder sein großes Reitturnier am Borgweg. Die Starterfüllung von nahezu 90 Prozent in fast allen Prüfungen waren rekordverdächtig! Darüber freuten sich natürlich Veranstalter und auch Besucher, die sehr guten Sport geboten bekamen. Beim Heimturnier waren auch einige Vereinsmitglieder am Start. Vor allem die Amazonen waren dieses Mal kaum zu toppen. 

Allen voran Charlotte Franke, die mit ihrem Corny gleich zweimal die Ehrenrunde anführte. Die Zwei siegten sowohl in einem Stilspringen der Klasse A, wie auch in einer Springpferdeprüfung der Klasse A. Charlotte Franke war somit auch die erfolgreichste Laerer Reiterin des Turniers. Der dritte heimische Sieg ging an Meike Averesch und Famina Malay. Mit dem schnellsten, fehlerfreien Ritt sicherten sie sich Rang eins in einem A-Springen und wurden in einer Springpferde A zudem vierte. In einer A-Dressur wurde Marina Thüning mit Fine Tessa vierte und Sybille Höner mit Sydney neunte. Über gleich drei Platzierungen durfte sich Jaqueline Rickert freuen. Mit Anton belegte sie Platz 3 und 6 in einer L-Dressur auf Trense bzw. auf Kandare.Mit Eddy Deluxe startete sie erstmals in einer Reitpferdeprüfung und wurde auf Anhieb sechste. Auch die jungen Nachwuchsreitern ließen aufhorchen: Alina Voss, Jan Höner und Emelie Rimeido belegten im Reiterwettbewerb Rang 3 und zweimal Rang 4. Vivian Vanessa Wiens und Mia Kuse wurden 6. und 7. im Dressurreiter WB. Michelle Wiens und Wilaika wurde in ihrem erst zweitem L-Springen fünfte. Sebastian Gerdener und Pagena mussten sich in einem Stil-Spring WB nur Malte Merschformann aus Nottuln geschlagen geben und wurden zweite, zudem gab es noch eine grüne Schleife für Rang 9 im Stil A Springen. Hier wurden Emma Heckmann und Max 6. sowie Sarah Geringhoff mit Caremiro 7. Auch in den zwei höchsten Prüfungen des Turniers konnten sich zwei Laerer Damen in die Platzierungsliste eintragen. In der Dressurprüfung der Klasse M erreichte Clara Möllers mit Rubinio Platz 5. Es siegte Andreas Elsbecker vom RV Saerbeck mit Late twenty eight. Auf Doctor Cooper platzierte sich Clara Möllers noch auf Rang 7 in einer Dressurpferde A. In der Dressurpferde L sicherte sich Samira Möllers mit Nixon Rang drei. Platz eins im M Springen mit Siegerrunde ging nach Ladbergen. Lara Sundermann und Bornada siegten souverän nach zwei schnellen und fehlerfreien Runden vor Dennis Albers und Luzie Jüttner, beide aus Greven. Janina Feldkamp und Chacomo aus Laer wurden tolle fünfte! Für viele Teilnehmer war das Turnier ein gelungener Start in eine neue Turniersaison. Weitere Ergebnisse finden Sie unter www.diekleineMeldestelle.de

08.10.2018

Fuchsjagd des RV Laer bei Traumwetter!

Unsere Fuchsmajore Tim Höner und Sarah Geringhoff mit unserem Vorsitzenden Robert Möllers

 

Am vergangenen Samstag trug der ZRFV Laer seine jährliche Fuchsjagd aus.

 

Bei schönstem Herbstwetter trafen sich etwa 20 Reiter mit ihren Vierbeinern an der Reithalle am Borgweg. Nach der Begrüßung durch den Vorsitzenden des ZRFV Laer, Bob Möllers, untermalt von den Jagdhornbläsern des Hegerings Laer, ging es auf die Stecke. Begleitet wurden die Reiter von zwei Kutschen und einem Planwagen, sowie vielen Radfahrern. Nach gut einem Drittel der Strecke und den ersten Feldern im flotten Trab- und Galopptempo, gab es eine Rast mit ausgedehntem Frühstück für alle Anwesenden. Gut gestärkt ging es dann weiter zum Hof Schulze Pröbsting und Hof Mersmann, wo jeweils weitere kurze Pausen eingelegt wurden, bis die Meute dann gegen 13.00 Uhr wieder an der Reithalle eintraf um hier dem Höhepunkt entgegen zu fiebern. Dem Ausreiten der neuen Fuchsmajore. Zuerst musste Julia Engmann den Fuchsschwanz bei den Ponyreitern verteidigen. Nach rasantem Ritt gelang es dann Tim Höner aus Sydney den Fuchsschwanz zu greifen. Bei den Grosspferden dauerte es etwas länger bi  s der neue Fuchsmajor feststand. War Jörg Gerdener sehr oft dicht dran Michelle Wiens als alte Fuchsmajorin abzulösen, so nutzte Sarah Geringhoff mit Caremiro einen kurzen Moment der Unachtsamkeit und schnappte sich letztendlich den Fuchsschwanz. Spannender hätte es nicht sein können! Nachdem Bob Möllers im Anschluss die zwei neuen Fuchsmajore Tim Höner und Sarah Geringhoff beglückwünscht und durch die offiziellen Ketten gekürt hatte, ließen viele Mitglieder, Freunde und Angehörige den sonnigen Tag bei desftiger Erbsensuppe gesellig ausklingen.

 

 

02.10.2018

Lea Palster mit Doppelsieg vor vollem Haus!

 

Am vergangenen Wochenende und bei traumhaftem Wetter fanden sich zahlreiche Reitsportinteressierte wieder am Borgweg ein. Der ZRFV Laer hatte zum Herbstturnier mit Dressur- und Springprüfungen bis zur Klasse M geladen. Viele Laerer Reiter konnten sich in starken Starterfeldern weit vorn platzieren, aber eine junge Dame aus der Nachbarschaft trumpfte ganz groß auf! Nachdem sie bereits Samstag mit ihrem Pferd Nanouk dritte in einem Zeitspringen der Klasse L werden konnte, ließ Lea Palster aus Metelen der Konkurrenz am Sonntag keine Chance. Im abschließenden Hauptspringen, einem Stilspringen der Klasse L mit Stechen, sahnte sie gleich doppelt ab, gewann mit Nanouk und wurde zudem zweite mit Easy Top. Ein toller Erfolg! Die zwei Hauptspringen am Samstag gingen an auswärtige Reiter: den Sieg im Punktespringen der Klasse M mit Joker sicherte sich Alexandra Lüth auf Navoca aus Ennigerloh. Das anschließende M Springen hatte nur einen "Nuller" - Dennis Albers aus Greven, nahm hier den  Sieg mit nach Hause! Drei Laerer Amazonen waren ebenfalls gut im Parcours unterwegs:

Janina Feldkamp und Chacomo wurden knapp zweite im L-Springen. Emma Heckmann und Sydney sicherten sich Rang 4 im Springreiterwettbewerb und Platz 12 im Stilspringwettbewerb.

Michelle Wiens und Wilaika platzierten sich zudem an sechster Stelle in einem A** Springen mit steigenden Anforderungen. Diese beiden waren auch in einem Dressurreiterwettbewerb der Klasse E unterwegs. Dort gab es eine rote Schleife für Rang fünf. In der selben Prüfung wurden Emma Heckmann und Sydney achte.

 

 

Noch besser machte es Alina Wittchen mit ihrem Cassandro. Die beiden wurden hier zweite. Abermals knapp geschlagen auf Rang zwei landete Alina mit Rubinio zudem in einem Dressurreiterwettbewerb der Klasse A.

 

Rubinio, genannt Rudi, bescherte auch seiner Besitzerin Clara Möllers wieder eine tolle Runde, was letztlich Rang drei in der M-Dressur auf Trense bedeutete.

 

Ebenfalls dritte wurden Anton und Jaqueline Rickert in einer L-Dressur auf Trense. Aber auch die Jüngsten waren schon erfolgreich unterwegs. Neben vielen weiteren Platzierungen wurden u.a. Lukas Burdinski auf Sydney zweiter in der Führzügelklasse

 

 

sowie Mia und Esther Kuse mit Golden Sunrise im Reiterwettbewerb jeweils an dritter Stelle platziert. Der Nachwuchs wächst heran! Alle weiteren Platzierungen sind unter www.diekleinemeldestelle.de zu finden.

 

 

 

11.09.2018

Tane Reloe mit erstem L-Sieg!

Das letzte Wochenende verlief aus Sicht einer jungen Reiterin des ZRFV Laer besonders erfolgreich. Zum ersten Mal gewann Tane-Sophie Reloe ein L-Springen!

In Appelhülsen trug sie ihre Stute Diadora zum Sieg in einem Punkte-L-Springen mit Joker, nachdem beide im vorher gegangen Stil-L-Springen bereits Rang vier belegten.

Ebenfalls in Appelhülsen wurde Sebastian Gerdener mit Pagena siebter in einem Stil-Spring WB.

In Ahaus gab es zwei tolle Dressurplatzierungen zu vermelden: Erstmals platzierten sich Rock-Coco und Anna Delorme in einer M-Dressur auf Trense. Die Zwei wurden Fünfte!

Platz drei hieß es zudem für Jaqueline Rickert auf Anton in einer L-Dressur auf Trense.

Weiterer Springnachwuchs war in Telgte erfolgreich. Michelle Wiens und Wilaika nahmen erst eine rote Schleife für Rang fünf in einem A** Springen und dann noch eine weiße Schleife für Rang drei im A-Stil-Springen mit nach Hause. Somit sind auch die Zwei top in Form für das Turnierwochende im eigenen Verein am letzten September WE!

 04.09.2018

Erster S-Sieg für Alexander Gerdener! 

Ein Traumwochende erwischte ein Youngster vom ZRFV Laer.

Der erst 16 Jahre alte Alexander Gerdener siegte mit der achtjährigen, von seiner Familie selber gezogen Stute, Hey Coco beim Turnier in Bad Rothenfelde zuerst in einem M** Springen. Allein das wäre schön ein toller Erfolg. Aber die zwei setzten noch einen drauf und sicherten sich nach einer fehlerfreien und schnellen Runde ebenfalls Platz eins im anschließenden Zwei-Phasen-S! Bereits im ersten Drittel gestartet, mussten sie noch weitere rund 50 Paare warten, bis feststand, dass kein Mitstreiter schneller im Parcours unterwegs war. Damit ist Alexander nach Vater Stephan und Jan Berning erst der dritte Reiter in der Vereinsgeschichte, dem dieser Erfolg gelingt.

Aber es gab auch noch weitere Platzierungen zu vermelden. Auf dem Turnier des RV Darup-Nottuln ritten Jaqueline Rickert und Anton auf Rang fünf in einer M-Dressur auf Kandare.

Marja Kowalski und Noblissimo wurden dritte in einer Reitpferdeprüfung und Anna Delorme und Jingranto sicherten sich Rang vier in einer Dressurpferde A. Clara Möllers und Rubinio platzierten sich zudem auf Rang sechs in einer M Dressur. 

Eine weitere S-Platzierung gab es vor dem Münsterischen Schloss für Jan Berning und Grandessa. Das Paar wurde neunte in der Einlaufprüfung zum Finale des Provinzialcups.

22.08.2018

Rubinio wieder in Topform!

 Tolle Erfolge könnten wieder für Reiter des RV Laer verbucht werden!

Ganz besonders erfreulich war ein toller zweiter Platz in einer M-Dressur für Clara Möllers und ihrem Rubinio, der sich nach einer längeren Auszeit mit der Topnote von 8,1 in Georgsmarienhütte im Sport zurückmeldete. Auch der "Kleine" aus dem Stall Möllers, Doctor Cooper, überzeugte mit mit zwei zweiten Plätzen in einer Dressurpferde A und einer Reitpferdeprüfung.

Jaqueline Rickert wurde mit Anton vierte in einer M-Dressur in Ostenfelde und war zudem in Albachten mit Lucy's Tochter in einer A-Dressur mit zwei Sternen auf Rang drei platziert.

Jan Berning, in Nordwalde noch siegreich im M-Stil-Springen, ritt Stute Grandessa zu Rang 5 in einem M**-Springen mit steigenden Anforderungen auf dem Turnier in Altenberge.

Stephan Gerdener hatte Hey Coco im S-Springen mit Stechen in Albachten gesattelt und wurde mit dem noch jungen Pferd insgesamt siebter in einem starken Starterfeld!






31.07.2018

Doppelsieg für Laerer Reiterinnnen! 

Bei hochsommerlichen Temperaturen brillierten zwei Damen vom ZRFV Laer mit ihren noch jungen Sportpartnern!
 In Bissendorf sicherte sich Clara Möllers auf Doctor Cooper den ersten Sieg in einer Eignungsprüfung für Reitpferde knapp vor ihrer Vereinskollegin Charlotte Franke mit Corny. Ein toller Erfolg! Zwei weitere Damen platzierten sich ebenfalls top. Jaqueline Rickert und Anton wurden in Recke in einer Dressurreiter M mit Rang 6 belohnt und Tane Sophie Reloe konnte sich mit Diadora in Münster Handorf über Platz vier in einem A** Springen mit steigenden Anforderungen freuen.

 

 

 

 

17.07.2018

Sebastian Gerdener in Topform! 

Am letzten WE waren wieder einige Laerer Reiter auf Turnieren im Kreisgebiet und darüber hinaus sehr erfolgreich unterwegs.

Allen voran ein ganz junger Nachwuchsreiter aus dem Hause Gerdener.

Sebastian, neun Jahre jung, und Pony Pagena, waren in Osterwick am Start und brachten bei fünf Starts tatsächlich sechs Schleifen mit nach Hause! Nach Platz drei in einem E-Springen mit steigenden Anforderungen folgten Platz 2 in einem Mannschaftsspringen der Klasse E und Rang 8 in einem A** Springen. Der Sonntag toppte dann aber alles. In
einem weiteren Mannschaftsspringen, diesmal auf A** Niveau gab es die erste goldene Schleife für Rang eins. Damit nicht genug waren Sebastian mit Pagena auch von allen Startern die schnellsten im Parcours was zudem Rang eins in der Einzelwertung bedeutete. Ein tolles Wochenende für die zwei!

Ebenfalls in Osterwick unterwegs waren Janina Feldkamp und ihr Chacomo. Die zwei belegten Platz 8 in einem L-Springen.

 

Jaqueline Rickert hatte Anton in Füchtorf gesattelt und durfte sich über Platz 7 in einer M Dressur freuen. Ganz erfolgreich waren auch zwei noch sehr junge Pferde mit ihren Reiterinnen. Anna Delorme und Jigranto sicherten sich Rang drei in einer Dressurpferdeprüfung der Kl.A und der erst 4-jährige Dr. Cooper mit Clara Möllers im Sattel wurde sowohl zweiter in einer Eignungsprüfung wie auch in einer Reitpferdeprüfung. Tolle Erfolge dieser zwei Reiterinnen und ihren jungen Nachwuchscracks!


29.05.2018

Ein Sieg und viele Topplatzierungen! 

Das Turnier des RV Darfeld erwies sich für die Laerer Reiter als äußerst erfolgreich.

Dabei trumpfte eine junge Dame besonders auf. Mia Kuse startete erstmals auf Caremiro in einem Reiterwettbewerb und beendete diese Prüfung prompt mit einem Sieg! Ihr Schwester Esther wurde zudem mit Platz sechs belohnt. Knapp geschlagen, auf Rang zwei, platzierte sich Sebastian Gerdener und Pony Pagena in einem Pony-Standart-Spring WB. Außerdem fuhren die zwei mit Rang vier im Pony-Stilspring-WB und Rang 7, im überhaupt erstem A** Springen für die beiden, nach Hause. Ebenfalls tolle zweite wurden Anna Delorme und ihr Nachwuchspferd Jigranto bei ihrer Turnierpremiere in einer Reitpferdeprüfung. Eine zweite Laerer Dame fand sich hier ebenfalls in der Platzierungsliste wieder: Marja Kowalski und Noblissimo wurden vierte. Samara Möllers und Nixon waren in einer Dressurpferde A und in einer A-Dressur am Start, und wurden, nach schönen Ritten, mit Rang 5 und 8 belohnt. Eine Klasse höher, in einer Dressurreiter L, zeigten sich Juliane Kachel und Fräulein Liese. In einem starken Starterfeld platzierten sich die beiden an vierter Stelle. So kann's für die Laerer Aktiven gern weiter gehen!

 

 

04.04.2018

Jan Berning mit erstem Sieg in der schweren Klasse! 

Nein, es ist kein Aprilscherz! Am 01.04. ritt Jan Berning mit Grandessa auf dem Turnier des RV Riesenbeck zu seinem ersten S-Sieg! Der 18-jährige Youngster des RV Laer konnte sich ja bereits einige Male in der schweren Klasse top platzieren, aber am vergangenen Sonntag stand er dann erstmals ganz vorn! Bereits im vorangegangenen Punkte-M-Springen ging er als Sieger auf die Ehrenrunde. Doch mit dem Sieg im anschließenden S-Stil-Springen wurde der Turniertag gekrönt!

Ebenfalls erfolgreich unterwegs waren drei Laerer Amazonen in Altenberge.

 

Sarah Geringhoff und Caremiro platzierten sich auf Rang 4 in einem Stil-A-Springen und wurden zudem 5. im A** Springen. In dem selben Springen wurde Tane-Sophie Reloe mit Carpino 6. und im anschließenden Stil-L-Springen 5. platziert. Janina Feldkamp und Chacomo waren ebenfalls in zwei Springen der Klasse L unterwegs und sicherten sich hier Rang 3 und 9 für schnelle Runden!

19.03.2018

Jan Berning mit zwei S-Platzierungen! 

Das Turnier des RV Seppenrade erwies sich am letzten Wochenende als gutes Pflaster für zwei Laerer Springreiter. Zuerst ging Alexander Gerdener auf seiner Hey Coco nach blitzsauberer und schnellen Runde in einem Zwei-Sterne-M-Springen als Sieger auf die Ehrenrunde. Dann platzierte sich Jan Berning auf Grandessa im ersten S-Springen und einem großen Starterfeld auf Rang 15. Am Sonntag machten es die zwei noch besser und landeten im zweiten S-Springen auf Rang 6! Sehr zur Freude auch des Besitzers des Pferdes Josef Wulf, der mit Jan Berning als Youngster im Sattel dieser tollen Stute, ein echtes DreamTeam zusammenführte! Aber auch ein weiteres tolles Team machte, dieses Mal auf dem Dressurviereck, wieder von sich reden. Jaqueline Rickert und Anton platzierten sich nach tollem Ritt auf Rang fünf in einer M-Dressur in Ahaus.

Beim Turnier in Altenberge sicherten sich Emma Heckmann mit Sydney und Lorena Böhm mit Caremiro jeweils den 1. Platz im Reiterwettbewerb in ihrer Altersklasse.

06.03.2018

Jörg Gerdener mit Doppelschlag!

Am vergangenen Wochenende gab sich die ländliche Reiterelite beim Hallenreitturnier in Laer die Ehre.  An allen drei Tagen schloss der Turniertag mit einer Prüfung auf M-Niveau.

Freitags war dies eine Dressurprüfung der Klasse M. Im letzten Jahr in dieser Prüfung noch siegreich, wurden Clara Möllers und Rubinio vom RV Laer in diesem Jahr knapp geschlagen zweite in ein einem starken Starterfeld. Hier siegte Sarah Bentrup vom RSC Osnabrücker Land.

Samstag und Sonntag endete der Turniertag mit jeweils einem M Springen. Und hier schlug die Stunde eines Laerers,
 der für den RV St. Martin Greven Bockholt startet. Jörg Gerdener hatte seinen Quick Fire gesattelt – und der Name war Programm. Mit der schnellsten fehlerfreien Runde sicherten sich die zwei den Sieg im M-Springen am Samstagabend.

Für den Abschluss am Sonntag hatte der RV Laer als Höhepunkt dann ein M-Springen mit Stechen ausgeschrieben. 14 Paare hatten sich hierfür in die Startliste eingetragen. Unter anderem auch die Vorjahressieger Alexander Gerdener und Hey Coco. Die beiden waren auch flott unterwegs, hatten allerding zwei Abwürfe zu verbuchen. Als Jörg Gerdener einritt, hatte bis dato noch kein Reiter eine fehlerfreie Runde absolviert. Aber das sollte sich jetzt ändern. Quick Fire war spritzig und flott und blieb ohne Abwurf. Jetzt hieß es abwarten. Ein Starterpaar nach dem nächsten ritten schnelle Runden, blieben aber nicht fehlerfrei. Es fiel tatsächlich das Stechen aus und Jörg Gerdener und Quick Fire sicherten sich, mit der einzigen Nullrunde im Umlauf, die zweite goldene Schleife!

Auch die weitern Reiter des RV Laer waren sehr erfolgreich. Allen voran Maike Averesch. Mit Saiyon Bix siegte sie in einer Springprüfung der Klasse A vor Michelle Wiens und Paul.  Zudem wurden die zwei noch fünfte in einem Stil-A-Springen. Dafür gab es den Sonderehrenpreis der erfolgreichsten Laerer Reiterin!

Im selben A-Stil-Springen platzierten sich Sarah Geringhoff und Caremiro auf Rang drei und Laura Hochhäuser mit California auf Rang sieben.

Einen weiteren Sieg sicherte sich Alina Wittchen mit Rubinio in einem Dressurreiterwettbewerb. Hier wurde Emma Heckmann mit Sydney tolle Fünfte.

Sebastian Gerdener war auch wieder erfolgreich unterwegs. Mit Pony Butz belegte er im Reiterwettbewerb Rang drei. Auf Pagena sicherte er sich im Stilspringwettbewerb eine rote Schleife für Rang fünf.

Janina Feldkamp und Chacomo platzierten sich in einem Punkte-Springen der Klasse L mit Joker auf einem guten achten Rang. Alexander Gerdener und Hey Coco wurden zudem zweite in einem weiteren L-Springen.

Alle Ergebnisse des Turniers findet man unter www.diekleinemeldestelle.de.

 

Trotz der doch eisigen Temperaturen, vor allem am Freitag und Samstag, waren zahlreiche Reiter mit ihren Pferden angereist. Die Stimmung, auch unter den zahlreichen Zuschauern, war super und die Leistungen aller Starter durchweg positiv, sodass sich der RV Laer schon auf eine Neuauflage im kommenden Jahr freut!

19.02.2018

Toller Saisoneinstieg der Laerer Reiter! 

Mit einem Sieg startete Jaqueline Rickert in das neue Jahr. Auf Anton war sie in Kamen in einer L Dressur nicht zu schlagen. Ebenfalls schon wieder toperfolgreich unterwegs, diesesmal in Borken, waren Stefan und Alexander Gerdener. 

Am Freitag platzierte sich Vater Stefan auf Carina in einem starken Starterfeld auf Rang 4 in einem S** - Springen. Am Sonntag tat es ihm Sohn Alexander mit Imagine gleich, und wurde 13., ebenfalls in einem zwei Sterne S-Springen. So kann es weitergehen! 

 

18.02.2018

Glückliche Gesichter beim Reiterverein Laer!

 

Die Zahl Dreizehn brachte Glück, denn soviele Prüflinge konnten am vergangenen Sonntag, nach tollen Leistungen, ihre neu erworbenen Reitabzeichen in Empfang nehmen. Nach einigen Wochen der Vorbereitung in Dressur, Springen und Theorie attestierten die zwei Richterinnen Jutta Voskort und Heidi Rosenthal auch den Ausbildern gute Arbeit. Überzeugende Resultate, vor allem auch in der Theorie, sorgten dafür, dass alle Reiter/innen souverän bestanden und mit strahlenden Gesichtern ihre Urkunden und Abzeichen in Empfang nehmen konnten.

Dies waren im Einzelnen: Lea Ellinghaus, Niklas Zwiener, Mia und Esther Kuse, Anouk Huster, Alina Wittchen, Emma Heckmann, Mia Kamphues, Sebastian Gerdener, Sophia Wittkamp, Lisanne Steinigeweg, Vivian und Michelle Wiens.

Schön war auch, das viele Familienmitglieder vor Ort kräftig Daumen drückten.

 

Es hat geholfen!

 

07.11.2017

Toller Lauf für Jan Berning!

 Innerhalb von 10 Tagen auf drei verschiedenen Turnieren mit insgesamt 5 Top Platzierungen in M und S nach Hause zu fahren, dass ist mehr als ein überragendes Ergebnis! Dieses Kunststück schaffte der Youngster Jan Berning vom ZRVF Laer mit seiner Stute Grandessa in den vergangenen Tagen. Gestartet wurde die tolle Serie mit einem Sieg beim zwei Sterne M Springen auf dem Late Entry in Riesenbeck. Zwei Tage später ging es für die beiden nach Unna Massen. Hier platzierten sie sich in einem Youngster M auf Rang 3 und wurden zudem im anschließenden Youngster S 6. platziert. Dann stand am WE das Turnier in Damme  auf dem Programm. Und auch hieß die Ausbeute: zwei Starts, zwei Schleifen! Im M auf ein Sterne Niveau stand Rang 8, und auf zwei Sterne Niveau sogar Rang 4 zu Buche. Nach diesen tollen Erfolgen geht es für beide jetzt erst einmal in eine wohlverdiente Pause, um neue Kraft zu tanken für die neue Saison!

 

25.09.2017 

Erneuter Sieg für Jacqueline Rickert! 

Das Ende der grünen Saison ist eingeleitet und die Reiter des ZRFV Laer sind nach wie vor gut unterwegs! 

Mit einer weiteren gelben Schleife fuhren Jacqueline Rickert und Anton am vergangenen Wochenende vom Turnier in Schmallenberg nach Hause. Die beiden siegten in einer Dressurreiterprüfung der Klasse L. 

Nicole Hericks und ihr Grand Bajou schrappten gerade soeben an der goldenen
 Schleife vorbei.  In Ibbenbüren landeten sie Im M*-Springen auf dem 2.Platz.

In Heek holten sich Alina Wittchen und ihr Cassandro den 1. Platz in einem Reiter-
WB.

Auf dem selben Turnier erritten Michelle Wiens und ihre Wilaika den 2. Platz in einer Springprüfung der Klasse E/A mit steigernden Anforderungen.

Ganz knapp am Sieg vorbei ritten ebenfalls Alexander Gerdener und sein Bruder Sebastian. Basti und Pony Pagena wurden tolle Zweite in einem Spring Wettbewerb auf E-Niveau in Heek.

Sein großer Bruder Alexander war wieder schnell mit Imagine unterwegs, letztlich fehlten nur 0,5 Sekunden zum Sieg in Lüdinghausen. Somit Platz zwei in einem M** Springen und zudem Platz 8 in dem darauffolgenden S* mit Stechen.

Hervorragender Vierter in demselben M** Springen wurde Vereinskollege Jan Berning auf Grandessa. Dieses Paar ritt außerdem zu Rang 7 in einem M-Stil Springen. 

Das der Name Gerdener gern mit guten Ergebnissen in diversen Springen in Verbindung gebracht wird, unterstrich am letzten WE auch Lena Gerdener. 

Sie platzierte sich erneut in einem A-Stil Springen auf Ihrer Stute California. Dieses Mal stand Rang 10 bei starker Konkurrenz zu Buche. 

28.08.2017

Clara Möllers reitet zum zweiten M-Sieg!

Das Turnier der RV Saerbeck wurde am letzten Sonntag zu einem erfolgreichen Pflaster für eine junge Laerer Amazone und ihrem vierbeinigem Sportpartner.  

Clara Möllers erhielt, nach einer harmonischen und gelungenen Runde, auf ihrem Rubinio von den Richtern die Traumnote 8,0 - was zudem den zweiten Sieg der beiden in einer Dressurprüfung der Klasse M bedeutete. Natürlich strahlte die Siegerin auf der anschließenden Ehrenrunde mit der Sonne um die Wette!

Ein ganz junger Laerer Reiter hatte ebenfalls allen Grund zum Strahlen. Sebastian Gerdener, der jüngste Spross der so erfolgreich reitenden Gerdener Familie, war auf dem Turnier in Dumte erstmals in unterschiedlichen E-Springen am Start, und fuhr gleich mit drei Schleifen nach Hause. In zwei Standard-Spring-Wettbewerben wurde er mit Pony Pagena jeweils einmal dritter und vierter. Sonntag beendeten die zwei einen Stil-Spring-Wettbewerb nochmals mit Rang drei. Die Springgene liegen ihm definitiv im Blut! Zumal es natürlich nicht unerwähnt bleiben soll, das sich sein großer Bruder Alexander für die in zwei Wochen statt findenden Deutschen Jugendmeisterschaften in Aachen qualifiziert hat. Da werden sicher wieder kräftig Daumen gedrückt!

Überhaupt waren in Dumte die Laerer Springreiter erfolgreich unterwegs. Isabelle Hericks und Zarissa waren in einem A* Springen nicht zu schlagen und sicherten sich Rang eins. Dazu kam noch Platz zehn im A** Springen. Schwester Nicole ging im M-Springen an den Start. Eine schöne Nullrunde und Rang fünf war das Resultat hieraus.

Einen weiteren, tollen dritten Platz sicherten sich Wilaika und ihre Reiterin Michelle Wiens in einem Standard-Spring-Wettbewerb.

Auf die Hilfe der Mitglieder angewiesen

von Sabine Niestert WN 24.07.2017



Vorsitzender Bob Möllers wies auf den Plan und die Arbeitsliste hin, die an der grünen Schiebetür zum Verbindungstrakt aushängen. Auch die Eltern der Reitschüler werden gebeten, sich einzubringen.

In den Sommerferien werden in Reithalle Sanierungsarbeiten durchgeführt. Dafür werden zahlreiche Helfer benötigt.

Auch wenn jetzt Sommerferien sind, können die Mitglieder des Zucht-, Reit- und Fahrvereins (ZRFV) Laer nicht in die Hände in den Schoß legen. Dagegen sprechen die umfangreichen Sanierungs- und Modernisierungsmaßnahmen in der Reithalle am Borgweg, die in der Urlaubszeit durchgeführt werden sollen. Während eines Gesprächsabends informierte Vorsitzender Bob Möllers im Namen des Vorstandes die Mitglieder über die anstehenden Arbeiten, die der Erhöhung der Sicherheit sowie der Aufwertung der Halle dienen sollen. Zentrales Anliegen ist die Erneuerung der Reithallenbande. „Uns ist völlig bewusst, dass wir mitten in der Turniersaison sind und in der Ferienfreizeit viele von uns auch zeitweise verreist sind. Deshalb wird es nicht immer leicht sein wird, an allen Tagen mit einer vollen Besetzung zu arbeiten“, erklärte der Vorsitzende, der hoffte, dass trotzdem möglichst viele Mitglieder mitanpacken. Dabei sprach er nicht nur die Älteren an, sondern appellierte auch an die Eltern der Kinder, die am Ponyunterricht teilnehmen. „Nur wenn wir alle mitanpacken, können wir das Projekt bis zum Ferienende abgeschlossen haben“, zeigte sich Bob Möllers, der eine Liste vorbereitet hatte, in die sich alle eintragen können, zuversichtlich. Der Plan mit den Terminen und Arbeiten hängt an der grünen Tür zum Verbindungstrakt aus. Dort befindet sich auch die Arbeitsliste mit dem jeweiligem Vorhaben, Datum und Anzahl der benötigten Helfer. Auch jene, die nicht am Gesprächsabend teilnehmen konnten, werden gebeten, sich dort zu informieren und entsprechend einzutragen. Los geht es bereits am heutigen Montag (24. Juli) mit dem Austausch der Leuchten in den Stallgassen und der kleinen Halle. Der Vorsitzende nutzte die Gelegenheit, der Gemeinde Laer für die Gewährung der Zuschüsse zu danken, ohne die die Maßnahmen nicht durchgeführt werden könnten. Lobend erwähnte er zudem den Zweiten Vorsitzenden, Norbert Rikels, der Antreiber, Organisator und Projektleiter der Vorhaben sei und mit gutem Beispiel vorangehe

17.07.2017

Westfälische Meisterschaften mit Laerer Top-Platzierten! 

Zwei Laerer Youngster mischten am vergangenen Wochenende kräftig mit!

In Steinhagen ging es jeweils über drei Wertungsprüfungen um den Titel des Westfälischen Meisters in den Disziplinen Dressur und Springen. In der Kategorie der Junioren Springen hatten sich im Vorfeld durch tolle Erfolge gleich zwei
Laerer Reiter qualifiziert. Jan Berning auf Grandessa und Alexander Gerdener mit Imagine stellten sich über drei Tage den Anforderungen über zwei Sterne M Niveau. Waren in der ersten Wertungsprüfung noch 60 Starterpaare unterwegs, wurde das Feld bis Sonntag zum Finale immer weiter minimiert, sodass Sonntags lediglich die besten 25 aus den zwei vorausgegangen Wertungsprüfungen starten durften. Allein das
Stephan Gerdener war mit Carina noch knapp geschlagener Zweiter in einem zwei Sterne S-Springen! Das war ein Springen welches außerhalb der Meisterschaft in Steinhagen geritten wurde! zu erreichen war schon top, denn beide Laerer Jungs schafften den Sprung ins Finale, so dass in der Endabrechnung Platz acht für Alexander und Rang 10 für Jan zu Buche stand. Unter den besten zehn Junioren in Westfalen, ein Riesen Erfolg für die Zwei zudem alle Vereinsmitglieder herzlich gratulieren!

Stephan Gerdener war mit Carina noch knapp geschlagener Zweiter in einem zwei Sterne S-Springen! Das war ein Springen welches außerhalb der Meisterschaft in Steinhagen geritten wurde!

 

 Drei Laerer Damen waren zudem am WE auf Turnieren in Greven und Osterwick erfolgreich unterwegs. 

Tane-Sophie Reloe und Cara Donna wurden sechste in einer Dressurreiter A und tolle zehnte in einer L-Dressur auf Trense. In der gleichen Prüfung belegten Anna Delorme und Rock-Coco Rang sechs. In Osterwick erreichten Lena Gerdener und California in einem Zwei Sterne A Springen, trotz eines Abwurfes, noch Rang elf. Demnach ein toller Erfolg in einem anscheinend recht anspruchsvoll gebautem Parcours für die zwei!

 

26.06.2017

Dressurdamen in Reken sehr erfolgreich! 


Mit vielen vorderen Plätzen kamen die jungen Dressurreiterinnen des ZRFV Laer vom Turnier aus Reken zurück. Wieder sehr erfolgreich war Claudia Wallkötter mit ihrem Ballantine. Am Freitag siegten die zwei in einer L-Dressur auf Trense,
einer Qualifikation für eine L-Dressur-Kür mit Musik am Samstag. Hier wurden die zwei mit Platz zwei belohnt. Mit zwei zweiten Plätzen fuhren Jaqueline Rickert und Anton nach Hause. Sowohl in einer Dressurreiter M und in ein L-Dressur auf Trense nahmen sie eine silberne Schleife entgegen. In der L-Dressur auf Trense trug sich noch ein weiteres Laerer Paar in die Platzierungsliste ein. Julia Engmann und Norino wurden hier sechste. Eben diesen Platz erreichten auch Celina Ungruhe und Caremiro. In Drensteinfurt unterwegs ging es für die zwei dieses Mal über die Hürden in einem A-Stilspringen. Belohnt wurde der schöne Ritt mit einer grünen Schleife.

 

 

12.06.2017

Doppelsieg für Laerer Jungs! 

Alexander Gerdener und Jan Berning waren am vergangenen Wochenende sehr flott unterwegs! Auf dem Turnier in Dortmund-Asseln führte Jan Berning mit seiner Grandessa nach einer schnellen Nullrunde bis zum letzten Reiter das Feld an. Doch eben dieser war sein derzeit sehr stark reitender Vereinskollege Alexander Gerdener auf Imagine. Und die zwei waren nochmal schneller und ebenso fehlerfrei unterwegs, was den Sieg bedeutete und somit Platz zwei für Jan!

Ein weiterer toller Erfolg war zudem der dritte Platz für Alexander mit seinem zweiten Pferd Hey Coco in einem zwei Sterne M Springen. Dies war gleichzeitig eine Sichtung für die Deutschen und Westfälischen Meisterschaften.

Auch drei Damen des ZRFV Laer Warenaufzug dem Turnier in Borghorst erfolgreich!

 

Anna Delorme und Rock-Coco sicherten sich nach Platz 7 in einer Dressur-Reiter-L am Samstag, Sonntags, nur knapp
geschlagen, Platz zwei in einer L-Dressur auf Trense. Die beiden Wiens-Schwestern und ihre Stute Walaika wurden abermals im Nachwuchsbereich für schöne Ritte belohnt. Beide wurden jeweils Fünfte. Michelle in einem Stil-Spring-WB und Vivian in einem Dressur-Reiter-WB. Da wächst hoffnungsvollerer Reiternachwuchs heran!

 

Erfolgreiches Wochenende für Laerer Dressurreiterinnen! 

06.06.2017

Am Pfingstwochenende trumpften vier Damen vom ZRFV Laer sehr erfolgreich auf diversen Turnierplätzen auf. Ein rundum gelungenes Comeback, nach langer Verletzungspause Ihres Pferdes,  konnten Claudia Wallkötter und Ballantine verbuchen. Der erste Start in einer Dressurprüfung Kl. L auf Kandarre endete direkt mit einem Sieg und zudem sicherte sich das Paar Rang zwei in einer Trensen-L-Dressur in Mettingen. Clara Möllers war in Pelkum und Everswinkel unterwegs. Rubinio war top in Form und so konnten die zwei sich Platz zwei in einer L-Dressur auf Kandarre und jeweils Rang 4 und 5 in zwei weiteren M-Dressuren sichern. Ebenfalls in Pelkum am Start, wurden Julia Engmann und Norino in einer L-Dressur auf Trense mit Platz 3 und im Dressurreiter-L mit Platz 8 ausgezeichnet. Und auch Jaqueline Rickert und Anton waren wieder erfolgreich unterwegs. Nach zwei tollen Ritten konnten sie mit zwei grünen Schleifen für jeweils Platz 6 in einem Dressurreiter L und M nach Hause fahren!

Erfolgreiches Wochenende für Laerer Dressurreiterinnen! 

 

Isabelle Hericks flott unterwegs! 

 22.05.2017

Das vergangene Wochende war für einige Reiter der ZRFV Laer - auch Abseits der Kreismeisterschaft - sehr erfolgreich. So konnte abermals Isabelle Hericks und Zarissa kein weiterer Reiter das Wasser reichen. Die zwei siegten in einem A**-Springen in Darfeld und wurden anschließend noch zweite in einem Stafettenspringen der Kl.A** zusammen mit Friederike Stauvermann vom gastgebenden Verein. Ihre Schwester Nicole platzierte sich in einem M-Springen auf Rang 4. In dem selben Springen wurde Stephan Gerdener mit Imagine 8. Am Sonntag startete dieses Paar nochmals in einem M-Springen mit Stechen, und wurde mit einer weißen Schleife für Platz drei belohnt. Auch der Nachwuchs war top in Darfeld unterwegs. So siegte Malte Merschformann mit Mick Jagger in einem Spring-Wettbewerb und sein Bruder Max wurde Dritter mit Amacho in einem Stil-Spring-Wettbewerb. Franziska Höner vertrat erfolgreich die Dressurfraktion. Sie wurde auf Sydney vierte in einem Dressur-Wettbewerb. Aus Oeventrop kehrten Jaqueline Rickert und Anton mit zwei Schleifen nach Hause. Für schöne Ritte gab es Platz vier in einer Kandaren-L-Dressur und Platz acht in einer Kandaren-M-Dressur. Eine Reiterin startete erstmals in der Einzelkreismeisterschaft Dressur in Riesenbeck. Clara Möllers und ihr Rubinio platzierten sich in der ersten Wertungsprüfung, einer L-Dressur auf Kandare, auf Rang 7. Kleinere Patzer in der zweiten Wertungsprüfung (M-Dressur auf Kandare) ließen die zwei letztendlich auf den 9. Rang in der Gesamtwertung landen. Ein dennoch gelungener Einstieg bei starker Konkurrenz!

 17.05.2017

Erste S-Platzierung für Jan Berning! 

 17.05.2017

Dass gab es noch nie in der Vereinsgeschichte: am vergangenen Wochenende starteten neben dem "Altmeister" Stephan Gerdener gleich vier Nachwuchsreiter des ZRFV Laer auf umliegenden Turnieren in der schweren Klasse. Jan Berning und Alexander Gerdener waren in Nienberge in einem S-Springen für U25 Reiter unterwegs und Jaqueline Rickert sowie Clara Möllers vertraten erstmals den Laerer Verein in einer S-Dressur in Dorsten! Das macht Freude auf mehr! Den besten Start in dieser Klasse erwischte Jan Berning. Er platzierte sich mit seiner Stute Grandessa auf Anhieb auf Rang acht im Stil-Springen der Klasse S mit Stechen. Zudem belegte er denselben Rang in einem M-Springen. Hier ging der Sieg an Alexander Gerdener mit Hey Coco. Vater Stephan belegte mit Carina nach zwei schnellen Runden Platz drei im S-Springen mit Stechen in Angemodde. Noch einmal mehr tauchte der Name Gerdener in den Erfolgslisten des RV Nienberge auf: nach ihrer Babypause meldete sich Lena Gerdener auf California mit Rang zwei im A-Springen zurück. Sonntags toppte dieses Paar alles, und ließ sich nach harmonischem Ritt mit der Note 8,5 den Sieg im A-Stil-Springen** nicht mehr nehmen! Söhnchen Johann (11 Monate) war natürlich Mamas größter Fan! Selbst die jüngste Starterin des WEs war super unterwegs. Michelle Wiens wurde mit Walaika vierte in einem Spring WB, ebenfalls in Nienberge. 

 

Jaqueline Rickert mit erstem M-Sieg!

08.05.2017

Ein erfolgreiches Turnierwochenende mit vielen Top-Platzierungen liegt hinter den Reitern vom ZRFV Laer!

Eine Reiterin hatte dabei besonders Grund zum Strahlen. Jaqueline Rickert ritt in einer Dressur Reiter M in Sendenhorst ihren Anton zum ersten Sieg in dieser Klasse! Aber auch für Jan Berning war dieses Turnier ein gutes Pflaster. Er fuhr mit Rang zwei in einem Stil-L-Springen und Rang drei im Stil-M-Springen, jeweils auf Grandessa, im Gepäck nach Hause. Beim Nachbarverein, dem RV Beerlage, sicherte sich Vivian Wiens mit ihrer Stute Wilaika den dritten Platz in einem Dressur WB. Im Dressurreiter L gingen Tane-Sophie Reloe und Cara Donna als vierte auf die Ehrenrunde. Und auch Maike Averesch und Sayon Bix absolvierten diese als Fünfte, für einen tollen Auftritt in einer Kombinierten Prüfung der Klasse A!

 

Ferner gab es noch jeweils eine grüne Schleife für Clara Möllers und Rubinio (Rang 6 - L-Dressur auf  Kandare/Sendenhorst) und Julia Engmann und Norino (Rang 11 - Dressurreiter L/Beerlage).

 

 

02.05.2017

Nächste S Platzierung für Stephan Gerdener! 

Es war viel los auf den Turnierplätzen in Havixbeck, Altenrheine und Ahaus-Ottenstein und die Reiter des ZRFV Laer fuhren mit vielen Schleifen nach Hause.

Gleich drei Platzierungen sicherte sich Julia Engmann mit ihrem Narino. Zwei grüne Schleifen für Platz 9 und 10 in Dressurreiter L und A, sowie einmal Rang drei in einer A-Dressur ** waren die Ausbeute der beiden!

Zwei Schleifen gab es für Nina Voos und Fantastique. Rang drei in einer Dressurreiter A in Altenrheine und Rang zwei für eine tolle Vorstellung in einer Dressurpferde L in Havixbeck gab es für dieses junge Paar.

In Ahaus-Ottenstein erreichten Janina Feldkamp in Chacomo in einem großen Starterfeld Platz 13 im L-Springen. Die beste Platzierung des letzten WEs im Dressurlager gelang Clara Möllers mit ihrem Rubinio. Die zwei wurden zweite in einer L-Dressur ** in Altenrheine.

Für weitere Erfolge in Havixbeck sorgten Tane-Sophie Reloe und Diadora, Rang 2 im 2-Phasen-A-Springen**, Jan Berning und Grandessa, Rang 12 im Stil-M-Springen mit Stechen, Anna Delorme und Rock-Coco, Rang 7 in einer L-Dressur auf Trense und Alexander Gerdener mit Hey Coco, Rang 2 im M-Springen.

 

Und auch im wichtigsten Springen des Turniers, einem S-Springen mit Stechen, war ein Laerer Reiter vorn mit dabei. Nach zwei tollen Nullrunden hieß es in der Endabrechnung Rang drei für Stephan Gerdener und Carina. Ein toller Erfolg!

 
24.04.2017
 

Julia Engmann in Topform! 

Am vergangenen Wochenende gab es wieder tolle Erfolge der Laerer Reiter bei diversen Starts auf den Turnieren in der Umgebung zu vermelden.

Allen voran war Julia Engmann mit ihrem Norino in Telgte sehr erfolgreich unterwegs. Nach einem tollen 3 . Platz in einer Dressurreiter L nahmen die zwei auch noch eine goldene Schleife für Platz eins in einer A-Dressur mit nach Hause.

Über Platz zwei in einer L-Dressur freute sich Jaqueline Rickert mit Anton. Diese waren in Lengerich am Start.

Und noch ein ganz junges Nachwuchstalent stand auf dem Treppchen. Sebastian Gerdener und Butz sicherten sich Rang drei für eine gelungene Vorstellung im Reiterwettbewerb in Nienberge. So kann es weiter gehen!

27.03.2017


Erneuter Doppelschlag für Alex Gerdener!

Am Wochende fand bei dem RV Altenberge das jährliche Springturnier statt. Sehr erfolgreich präsentierten sich hier einige Reiter vom ZRFV Laer. Allen voran einmal mehr Alexander Gerdener, welcher zur Zeit eine richtige Siegesserie hinlegt. Nach dem tollen Doppelsieg bei seinem letzten Auftritt in Freckenhorst (wir berichteten), sicherte er sich auch in Altenberge zwei erste Plätze! Zuerst belegte er mit Imagine Rang drei in dem ersten  M* Springen am Samstag  um dann in dem zweiten M* Springen mit Hey Coco als Sieger auf die Ehrenrunde zu gehen. Aber damit noch nicht genug des Ganzen! Auch am Sonntag in einem M Springen mit Stechen hieß das Siegerpaar Alexander und Hey Coco. Zum vierten Mal in Folge - einfach spitze!

Auch die beiden Hericks Schwestern waren wieder flott unterwegs.Während Nicole und ihr Grand Bajou Rang 8 im M Springn erritten, war Isabelle auf Zarissa im A Springen mit Abstand die Schnellste und holte sich somit den Sieg in dieser Prüfung.

Mit zwei Schleifen fuhren Jan Berning und Grandessa nach Hause.Das Paar belegte Rang 5 in einem Stil-L-Springen und wurde zudem noch 6. in einem M Springen mit Stechen. 

 

Erfolgreich lief es auch für Tane-Sophie Reloe und Diadora. Obwohl noch nicht lange gemeinsam unterwegs, platzierten sich die beiden gleich auf Rang 8 im A Springen und auf Rang 9 in einem A Stil Springen! Eine tolle Leistung.

 

13.03.217

Doppelcoup für Alexander Gerdener! 

Auf den ersten Turnieren der Saison feierten Laerer Reiter bereits tolle Erfolge. Ganz besonders erfolgreich startete Alexander Gerdener am vergangenen Wochenende in Freckenhorst. In einem M-Springen für Reiter unter 25 Jahren hatte er seine beiden Pferde Imagine und Hey Coco genannt. Nach einer schnellen Runde mit Hey Coco setze er sich an die Spitze des Feldes. Aber mit seinem zweiten Pferd Imagine war er noch schneller, und da, aufgrund der hohen Teilnehmerzahl, dieses Springen in zwei Abteilungen platziert wurde hieß es im Endergebnis in beiden Abteilungen Platz eins für Alexander Gerdener! Mit Imagine eritt er sich am Sonntag nachmittag in Freckenhorst zudem noch seine erste zwei Sterne S Platzierung! Trotz eines Abwurfes wurde er in einem starken Starterfeld 14!  

Zwei Dressur-Damen waren ebenfalls wieder erfolgreich unterwegs. Julia Engmann und Norino wurden vierte in einer **A-Dressur in Rheine und Jacqueline Rickert nahm ebenfalls mit Anton eine blaue Schleife für Platz vier in einer Trensen-L-Dressur in Marl mit nach Hause.

 

22.02.2017

Clara Möllers nicht  zu toppen!

Das Frühjahrsturnier des ZRVF Laer am vergangenen Wochenende war auch für die Gastgeber ein erfolgreiches Pflaster. Insgesamt heimsten die heimischen Reiter/innen sechs Siege und 24 weitere Topplatzierungen ein.

Die absolut erfolgreichste Amazone  war an diesem Wochenende Clara Möllers. Mit ihrem Rubinio ließ sie, nach Platz zwei am Samstag in der L-Dressur auf Trense, am Sonntag früh sowohl in der L-Dressur auf Kandare, wie auch in der Top-Prüfung, der M-Dressur auf Kandare, nichts mehr anbrennen. Beide Prüfungen entschied dieses Paar mit tollen Ritten deutlich für sich!

Aber auch weitere Laerer Reiterinnen trugen sich in diesen Dressuren in die Plazierungslisten ein. So rangierte Silke Zwiener ebenfalls in der M-Dressur auf Kandare mit ihrem Roi de Coeur auf Rang vier.

Dasselbe Pferd, aber mit einer anderen Dame im Sattel, nämlich mit Jaqueline Rickert, wurde zudem noch drittplatziert in einer L-Dressur auf Kandare und fünfter in der L-Dressur auf Trense. Auch mit ihrem eigenen Pferd Anton holte sich Jaqueline Rickert in diesen Prüfungen für Platz 8 und 3 zwei Schleifen ab.

In der L-Dressur auf Trense komplettierte Maike Averesch mit Don Laurenzio auf Platz 7 das erfolgreiche Dressurdamen-Quartett. Mit ihrem zweiten Pferd Sayon Bix wurde Maike zudem 4. in einem Stil-A-Springen.

Überhaupt waren die Laerer Amazonen sehr erfolgreich. Auch im Springsattel gab es Siege. So sicherte sich Franziska Höner neben Platz 6 im DressurReiter-Wettbewerb auf Roxy, mit dem Pony Max Platz 1 und 2 im A-Springen nach Fehler/Zeit und im A-Stil-Springen.

Aber auch Janina Feldkamp war flott unterwegs. Auf Chacomo siegte sie souverän in einem Punkte- L-Springen mit Joker. Selbst ihre immer schnelle Vereinskollegin Nicole Hericks und Grand Bajou konnten die Zeit nicht knacken, wurden aber mit Platz drei belohnt.

Ihre Schwester Isabelle war im A-Springen nach Fehler/Zeit etwas zügiger unterwegs und belegte mit Zarissa, knapp geschlagen, Rang zwei in der Endabrechnung. 

Marina Thüning hatte Michelle gesattelt. Ein Alroundtalent. Sowohl im Stil-A-Springen wie auch in der A-Dressur landete dieses Paar auf Rang 6.

Noch besser machten es Julia Engmann und Norino. Sie wurden in der A-Dressur vierte.

Einen tollen Sieg heimste Levi-Benjamin Reloe mit Cara Donna ein. Er entschied
den Reiterwettbewerb, vor Alina Wittchen/Nemo auf Platz zwei sowie Kira Harenbrock und Michelle Wiens, die beide auf dem dritten Platz landeten, für sich. Die weiteren Platzierten hier: Marlene Pfeifer und Emma Heckmann (Platz 4) sowie Vivian Wiens (5) und Lea Kempf (6). Auch im Dressur Reiter Wettbewerb konnte Levi überzeugen. Hier wurde er mit Cara siebter.

Der Freitag stand ganz im Rahmen der jungen Pferde. Den Tageshöhepunkt, einer Springpferdeprüfung der Klasse M, machte ein Vater/Sohn Duo unter sich aus. Hier gewann Phillip Schulze Topphoff auf Avantus vor Vater Bernd auf Carlotta – beide vom RV Münster-Roxel.

Aber auch ein Laerer Vater/Sohn Gespann war wieder erfolgreich unterwegs.

Stephan Gerdener wurde am Samstag Abend in einem M Springen denkbar knapp von Hauke Bintig aus Werne geschlagen und platzierte sich somit mit Hey Coco auf Rang 2. Auch sein zweites Pferd, Hey Prodigy, konnte er nach einer Nullrunde in diesem Springen auf Platz 6 platzieren.

Sein Sohn Alexander machte es noch besser. Den Sieg beim Turnierhöhepunkt am Sonntag – einem M Springen mit Siegerrunde – ließ sich der Junior nach zwei blitzsauberen und schnellen Runden, ebenfalls auf Hey Coco, nicht mehr nehmen.

 

Das bei der anschließenden Ehrenrunde des Laerer Lokalmatadors die gesamte Zuschauertribüne bebte, versteht sich natürlich von selbst. Somit fanden drei ereignis- und erfolgreiche Turniertage ein stimmungsvolles Ende.

 

08.02.2017 

Jan Berning in Top Form! 

Bereits am vergangenen Samstag überzeugte Jan Berning mit seinem Pferd Grandessa mit zwei Zweiten Plätzen in einem Stil L Springen und in einem zwei Sterne M Springen auf dem Turnier in Heiden. Aber auf dem stark besetzen Late Entry in Riesenbeck am Mittwoch Abend toppte er selbst diese Erfolge nochmals. Er siegte mit seiner Stute in einem M Stil Spingen mit der Traumnote 8,8! Eine sehr starke Leistung des noch jungen Reiters vom ZRVF Laer. 

Auch Stephan Gerdener konnte am Dienstag in Riesenbeck eine grüne Schleife für Platz 12 im ein Sterne S Springen mit nach Hause nehmen. Er hatte diesmal Imagine gesattelt.

 Im Dressursattel zu Hause ist Jacky Rickert. Sie platzierte sich in Remscheid auf Anton in zwei L Dressuren auf Rang 6 und 4!

 Das lässt ebenfalls auf tolle Erfolge auf dem heimischen Turnier in gut einer Woche hoffen!

 

09.01.2017 

Ein Trio für Münster!

Der K und K Cup in Münster, ab dem kommenden Mittwoch, wirft seine Schatten voraus. Nicht nur internationale Top Reiter sind bei dem Saisonauftakt in der Halle Münsterland am Start, auch die starken Amateure aus dem Umkreis freuen sich, sofern qualifiziert, auf diesen ersten Jahreshöhepunkt. 

Gleich drei Reiter des ZRFV Laer werden in diesem Jahr dort am Start sein.

Zu einem hat der in der vergangenen Saison höchst erfolgreiche Youngster Jan Berning seine Stute Grandessa erstmals für ein M-Springen im Rahmen des Westfalen Tages genannt.

Des weiteren wird auch das Laerer Vater-Sohn Gespann, Stephan und Alexander Gerdener, erstmals gemeinsam in Münster am Start sein.

Stephan wird – wie bereits im Vorjahr – wieder in der großen Tour starten, mit Aussicht auf den Start im Großen Preis von Münster, den er im vergangenen Jahr als einziger Amateur unter Profis mit seiner Top-Stute Carina erstmals  bestreiten durfte.

Sein Sohn Alexander wird mit Imagine sein Debüt in Münster geben. Er startet in einer Youngster-Tour (für Pferde bis 8jährig) erst mit zwei Qualifikationen über M-Niveau und mit anschließendem Finale am Samstag, dann auf S* Niveau.

Das beide absolut fit sind, haben die zwei just am vergangenen Wochenende auf dem Hallenturnier in Vreden unter Beweis gestellt.

Stephan ritt Carina in einem ein Sterne S-Springen mit Stechen auf den 5. Platz. Hier platzierte sich sein Sohn Alex mit Imagine zudem auf Rang 11.

Sonntags sicherte sich dann Stephan ebenfalls mit Carina den sechten Platz in einem zwei Sterne S-Springen mit Stechen.

Alexander wurde zudem noch 4. platziert mit Hey Coco in einem Springen der Kl. M.

Das lässt auf erfolgreiche Runden vor großer Kulisse und mit vielen Fans in Münster beim K und K Cup hoffen.

 

Laerer Springreiter top unterwegs! 

Nach zahlreichen Erfolgen im Sommer, sind einige Laerer Reiter auch in der winterlichen Hallensaison top platziert! 

Auf dem Turnier in Münster-Handorf belegte Janina Feldkamp mit ihrem Chacomo Rang zwei in einem A-Springen und wurde zudem achte im anschließendem L-Springen. 

Dieses entschied ein weiterer Laerer Reiter für sich. Nach einer schnellen Runde beendeten Alexander Gerdener und Hey Coco das L-Springen als Sieger dieser Prüfung. 

Nur ein paar Tage später hatte Alexander sein zweites Pferd Imagine beim Late Entry in Riesenbeck gesattelt. Hier gingen die zwei in einem S-Springen an den Start. Ein Fehler am letzten Sprung verhinderte Rang zwei, dennoch ging es mit einer grünen Schleife für Rang elf und der dritte S-Platzierung diese jungen Paares nach Hause. 

Dafür wurde ein weiteres Top-Paar für seinen fehlerfreien und stilsicheren Ritt belohnt: Jan Berning und Grandessa 

waren im Stil-Springen der Klasse L nicht zu schlagen, und sicherten sich mit der Traumnote 8,2 den Sieg! 

Aber auch eine junge Amazone sicherte sich eine weitere tolle Platzierung auf L-Niveau. Tante-Sophie Reloe wurde mit Cara Donna 8. in einer Dressurreiter L bei starkem Starterfeld auf dem Dressur Late Entry in Datteln.

(Dezember 2016)

Franzi und Jacky waren die Schnellsten!

(Ende Oktober 2016)

Bei schönstem Herbstwetter veranstaltete der ZRFV Laer am letzten Samstag seine traditionelle Fuchsjagd. Um neun Uhr morgens trafen sich zahlreiche Mitglieder und Freunde des Reitsports um 14 Reiter durch Wald und Wiesen zu begleiten.

Nachdem die Jagdhornbläser des Hegerings Laer und der erste Vorsitzende des Reitervereins Bob Möllers die Anwesenden begrüßt hatten, machte sich der Tross auf den Weg. Den Reitern folgten Kutschen, Planwagen, Radfahrer und Versorgungswagen zur ersten Station, dem Hof Vahlhaus, wo allen Beteiligten ein umfangreiches Frühstück gereicht wurde. 

 

Katja Hüwe als Master und Fuchsmajorin aus 2015 führte das Feld anschließend über einige Galoppstrecken und weitere kleine Stopps zum Hof Lengers, wo auf einem angrenzenden Feld der Fuchsschwanz ausgeritten wurde. Sabrina Schönfeld musste diesen als erste verteidigen. Mit Pony Vally war sie flott unterwegs und versuchte die Meute durch rasante Wendungen auf Abstand zu halten, aber Franziska Höner und Paul waren nicht abzuschütteln. Ihr gelang es letztendlich den Fuchsschwanz zu greifen. Bei den Grosspferden ging es ebenfalls rasant zu. Katja Hüwe musste sich den Attacken, vor allem von Viktoria Schulze Lohoff und Jacky Rickert, stellen. Letztere war es dann auch, die im richtigen Moment zugriff und sich somit den Titel für ein Jahr sicherte. Mit den neuen Fuchsmajoren ging es dann wieder zurück zur Vereinshalle am Borgweg um nach einer deftigen Erbsensuppe den Tag ausklingen zu lassen und die neuen Fuchsmajore Jacky Rickert und Franzi Höner ausgiebig zu feiern!

 

Erfolgreicher Saisonabschluss für die Reiter vom RV Laer!

(Mitte Oktober 2016)

Bei schönstem Wetter fand am vergangenen Wochenende das Jugendturnier des ZRFV Laer statt. Viele Besucher sahen rasante und schöne Ritte mit starker und erfolgreicher Beteiligung der Laerer Reiter!

Viele Topplatzierungen und sogar drei Doppelsiege standen nach zwei Turniertagen für die heimischen Reiter zu Buche!

Die Riege der Erfolgreichen führte Clara Möllers an, die im Stil-L-Springen mit Carpino nach einem tollen Ritt mit Platz eins belohnt wurde und ihren Vereinskollegen Jan Berning und Indino knapp auf Platz zwei verwies. Dieser platzierte aber auch noch sein zweites Pferd Grandessa in dieser Prüfung.

Das Clara nicht nur im Springsattel erfolgreich ist, zeigte sich dann am Folgetag in der Dressur-Reiter-Prüfung der Klasse L. Hier wurde sie auf Rubinio zweite. Nicht zu schlagen war in dieser Prüfung Jaqueline Möllers. Sie siegte souverän auf Anton
 mit einer Traumnote von 8,2 und platzierte sich zudem auch noch mit Roi de Coeur.

Den dritten Doppelsieg heimste ein Geschwisterpaar ein. Esther Kuse siegte auf Paro vor ihrer Schwester Mia in einer Abteilung eines Reiterwettbewerbes.

Eine zweite Abteilung entschied Alina Wittchen auf dem Pony Nemo souverän für sich. Und auch in ihrem ersten Dressurreiterwettbewerb auf Rubinio konnte Alina überzeugen und nahm eine blaue Schleife für Platz 4 mit nach Hause.

Einen ganz besonderen Sieg heimste Julia Engmann auf ihrem Norino ein. Sie siegte in dem neu ausgeschrieben Kostümspringen in der Kostümwertung deutlich und wurde nach Fehler/Zeit-Wertung zudem zweite! Viele tolle Kostüme der Starterpaare wurden bewundernd von den zahlreichen Besuchern beklatscht!

Eine der schnellsten im Feld war mal wieder Isabel Hericks auf Zarissa! Diese zwei waren im A- Springen mir zwei Sternen und Joker nicht zu toppen und nahmen die gelbe Schleife für Platz eins entgegen. Ihre Schwester Nicole stieg nach langer Pause ebenfalls wieder erfolgreich in den Sattel. Sie wurde vierte im Stil-L-Springen.

Nina Voos und Fantastique wurden ebenfalls mit einem vierten Platz in einer zwei Sterne-A-Dressur belohnt.

Selbst in der Prüfung für die Kleinsten war eine Laerer Reiterin vorn. In einem Führzügelklassenwettbewerb siegte Lea Yasmin Kempf. 

Und auch die jungen Herren waren gut unterwegs. Beim Sieg von Simon Beitelhoff aus Hiltrup im Reiterwettbewerb für Jungen, war ihm eine Riege von Laerer Nachwuchsreitern auf den Fersen. Levi Reloe wurde zweiter, Max Merschformann dritter, sein Bruder Malte vierter und Sebastian Gerdener sechster. Na wenn da nicht eine starke Truppe ranwächst! 

Bei diesen tollen Ergebnissen und vielen weiteren Platzierungen der Laerer Reiter, gönnte man auch einer jungen Amazone den Sieg im Hauptspringen.

Lara Sundermann aus Ladbergen war im L-Springen mit Siegerrunde nicht zu schlagen und siegte verdient!

Alle Ergebnisse sind nachzulesen unter www.kleinemeldestelle.de!

 

Marja Kowalski vor großer Kulisse!

(Ende August 2016)

Am vergangenen Wochende konnte ein junges Paar vom ZRFV Laer beim traditionellen Turnier der Sieger in Münster ganz besonders glänzen. 

Marja Kowalski und ihr Conan's Chilly hatten sich nach tollen Vorleistungen für das Optimum - eine Prüfung für erst 4-jährige Reitpferde - vor dem münsterschen Schloss qualifiziert. Vor dieser imposanten Kulisse platzierten sich die beiden dann auf einem hervorragendem 5. Platz! 

Mit jeweils einer gelben Schleife für Platz eins fuhren Alexander und Stephan Gerdener aus Münster nach Hause. Sohn und Vater waren ins Team des Kreisreiterverbandes Steinfurt gerufen worden und haben nicht enttäuscht. Mit zwei sauberen Nullrunden im L (Alex und Hey Coco) und im S Springen (Stephan mit  Carina) hatten sie großen Anteil am erneuten Sieg der Steinfurter Reiter. 

Auch zwei weitere Springreiter waren wieder erfolgreich unterwegs.

In Steinfurt-Dumte konnte Jan Berning mit Grandessa ein L-Stil-Springen für sich entscheiden und wurde zudem mit Indino 7. Charlotte Franke platzierte ihre Stute Chaccolata in einem L-Springen auf Rang 5. 

 

Der Aufwärtstrend hält auch bei Maike Averesch und Sayon Bix an. Sie ritt mit ihrem noch jungen Pferd in Ostbevern in einer Eignungsprüfung auf Rang vier.

Sieben Siege und top Platzierungen für Reiter des RV Laer!

(Mitte August 2016)

Mit einer Flut von tollen Platzierungen kehrten die Laerer Reiter von den Turnieren in der Umgebung zurück! 

Zwei Amazonen und einem junger Herrn gelangen dabei das Double! 

Marja Kowalski und ihr Conen's Chilly konnten in Wadelheim-Rheine erst eine Dressurpferde A und im Anschluss daran noch die Reitpferde Prüfung mit Hohen 8er Noten für sich entscheiden! 

Charlotte Franke tat es ihr im Springsattel gleich. Nach längerer Verletzungspause feierte sie mit Chaccolata in Nordwalde, mit den Siegen in einem zwei Phasen A und L Springen sowie Platz 5 im Stil-L-Springen, ein tolles Comeback! 

Nur einer heimste noch mehr Schleifen ein: Jan Berning siegte in Nordwalde mit Indino in einem L-Stil-Springen und wurde mit Grandessa auch noch zweiter! Im Stil-M-Springen trug ihn die Stute zu Platz 3 und Indino wurde hier 9. Aber auch in Altenberge und Albachten waren seine zwei Pferde wieder Schleifengaranten. In einem weiteren M-Stil-Springen siegte er diesmal auf Grandessa und platzierte Indino auf Rang 8 und zudem wurde er nochmal vierter im Stil-L-Springen mit Indino.

Was für eine Ausbeute! 

Der siebte Sieg für die Laerer Reiter, war ein ganz besonderer Sieg! Alexander Gerdener konnte mit Imagine bei seinen ersten Deutschen Meisterschaften in der Kategorie Children, die erste Wertungsprüfung für sich entscheiden. Leider verhinderten weitere Fehler in den folgenden drei Umläufen eine Top Platzierung. Doch ein toller Platz 16 nach dem großen Finale in Riesenbeck und bei starker Konkurenz lassen auf eine erfolgreiche reiterliche Zukunft des Youngsters hoffen! 

In Wadelheim platzierte Alexander zudem seine beiden Pferde noch in einem M-Springen. Mit Imagine wurde er dritter und Hey Coco landete noch auf Platz 10. 

Sein Vater Stephan platzierte an gleicher Stelle Hey Prodigy im M- Springen und Carina in einem S-Springen mit Stechen jeweils auf Rang sieben. 

Zwei ganz starke Platzierungen erritten sich Clara Möllers und Rubinio in Hasbergen und Altenberge: dieses Paar konnte sich erstmals in der Klasse M Schleifen sichern!

Sie belegten in einer Dressurreiter-M Rang acht und in eine M-Dressur Platz 6.

Zudem wurde Clara auf Carpino noch 9. in einem Zwei-Phasen-L-Springen. 

Auch Jaqueline Rickert und Ihr Anton waren wieder erfolgreich unterwegs. In Waltrop und Ahaus gab es jeweils Rang drei in einer Dressurreiter-L zu verbuchen. Hinzu kam noch eine grüne Schleife für Rang 6 in der L-Dressur auf Trense. 

Ebenfalls Rang sechs hieß es für Jule Kachel und Fräulein Liese nach der Dressurpferde A in Nordwalde. Ein toller Erfolg für Jule mit Ihrer jungen Stute. 

Ein weiteres junges Pferd war mit Maike Averesch erfolgreich. Sayon Bix und Maike platzierten sich als dritte in einer Eignungsprüfung und als 8. in einer Dressurreiter-L auf dem Turnier in Albachten. 

Zum Schluss noch eine tolle Platzierung etwas anderer Art:

 

Der bereits 29 Jahre alte, aber top fitte Zwockel und seine Besitzerin Meike Kraus wurden auf der Prozessions-Kutschen-Wallfahrt auf Platz zwei in der schönsten Gespanne gewählt! Na bei uns im Verein ist Zwockel doch glatt die Nummer eins!

 Jan Berning feiert ersten M-Sieg!

(Anfang August 2016)
 

Am vergangenen Wochenende gab es wieder tolle Erfolge für die Reiter des RV Laer zu vermelden! Allen voran erritten sich Jan Berning und sein Indino den ersten Sieg in einem Stil-Springen der Klasse M mit einer Wertnote von 8,2. Und auch sein zweites Pferd Grandessa ritt er in die Platzierung. Sie belegten im gleichen Springen mit 7,9 Rang 3. Ein gelungener Auftritt des jungen Reiters.

Aber auch eine junge Amazone war sehr erfolgreich unterwegs. Auf dem Turnier in Stadtlohn stellten sich Tane-Sophie Reloe und Cara Donna den Richtern in einer Dressur-Reiter-L und wurden nach einer tollen Runde mit Rang drei belohnt! Zudem wurde dieses Paar noch fünfte in einer Dressur-Reiter-A.

Die Routiniers Jaqueline Rickert und Anton waren nach Bönen gefahren. Nach zwei gelungenen Auftritten fuhren sie mit einer weißen und einer grünen Schleife für Platz 3 und 9 in einer Dressur-Reiter-L bzw. L-Dressur auf Trense nach Hause!

Und auch Nina Voos konnte sich über eine Schleife freuen. Sie platzierte Fantastique in einer Dressur-Reiter-A in Neuenkirchen auf Rang 7.

 

 

Erfolgreicher Auftritt Laerer Reiter bei den Westfälischen Meisterschaften! 

(Mitte Juli 2016)

Gleich drei Reiter vom RV Laer hatten sich für die Westfälischen Meisterschaften am vergangenen Wochenende auf der Anlage des RV St. Martin Greven-Bockholt qualifiziert. Jan Berning und das Vater/Sohn-Gespann, Stephan und Alexander Gerdener stellten sich den hohen Anforderungen im Stangenwald. 

Während Jan Berning in der ersten Qualifikation der Junioren etwas Pech hatte und daraufhin seinen Indino leider für die weiteren Springen zurück zog, schafften sich Alexander Gerdener und Imagine mit einer soliden Runde und Platz 9 im selben Springen eine gute Ausgangsposition in der Meisterschaftswertung. Im Finale, einem zwei Sterne M-Springen mit Stechen, steigerten sich die zwei nochmals und belegten hier Rang 5. Das bedeutete einen guten 16. Platz in der Endabrechnung seiner ersten Westfälischen Meisterschaft und das Ticket für die Deutschen-Jugend-Meisterschaften Mitte August in Riesenbeck!

Etwas routinierter in Sachen Westfälische ist da sein Vater Stephan. In diesemJahr hatte er sein Toppferd Carina gesattelt, startete mit ihr allerdings mit einem Springfehler in der ersten Qualifikation der Senioren, ausgetragen auf S-Niveau. Die zweite Quali lief dann deutlich besser. In dem zwei Sterne S-Springen mit Stechen wurden die zwei, nach fehlerfreiem Umlauf und Stechen, mit Platz 3 belohnt! Das abschließende Finale, einem drei Sterne S mit Stechen, beendeten Stephan und Carina auf Rang 11 und damit einem tollen 12. Platz in der Gesamtwertung der Meisterschaft.

Aber nicht nur auf den Westfälischen gab es Schleifen zu vergeben. Weitere Reiter vom RV Laer platzierten sich auf Turnieren in der Umgebung.

So erritten sich Samira Möllers und ihr Nevito einen tollen 4. Platz in einer Eignungsprüfung in Bösensell.

Einer der jüngsten Reiter, Levi Reloe, konnte auf Cara Donna einen tollen dritten Platz in einem Dressur Wettbewerb erringen!

Das Turnier des RV Greven war für Jan Berning ein gutes Pflaster. Mit Grandessa siegte er in einem L-Stil-Springen und wurde zudem mit Indino 7. platziert.

Indino war auch im ein Sterne M-Springen eine Bank und sicherte Jan hier Platz 11 in einem großen Starterfeld.

Ebenfalls in Greven ging Jaqueline Rickert auf Lucys Tochter an den Start. Die zwei wurden mit Platz 8 in einer ein Sterne A-Dressur belohnt.

 

 Zwei Jugendkreismeistertitel an Laer Reiter!

(Tane Reloe mit Cara Donna, Clara Möllers mit Carpino und Jan Berning mit Indino)

  Zum Finale der Jugendkreismeisterschaft in Mesum am vergangenen Wochende trumpften die Laere Reiter voll auf!

 Aufgrund herausragender Ritte in den Einlauf- und Finalprüfungen sicherten sich sowohl Tane-Sophie Reloe und ihr Pony Cara Donna (Ponys Dressur) wie auch Jan Berning mit Indino (Pferde Springen), beide vom RV Laer, erstmals die Jugendkreismeisterschaft.

Nachdem Jan Berning bereits in Senden mit Grandessa als Dritter in einem M-Stil-Springen auf die Ehrenrunde gehen durfte, bekam er mit Indino in Mesum die Konkurenz aus dem eigenen Verein zu spüren, denn Clara Möllers und Carpino waren ihm dicht auf den Fersen und wurden letztendlich auch noch Vize-Jugenkreismeister.

Im Finale der Dressurreiter auf Pferden belegten Jaqueline Rickert und Anton im Anschluss noch einen hervorragenden vierten Rang.

Julia Engmann und Norino platzierten sich ebenfalls. In eine zwei Sterne A-Dressur sowie einem Dressurreiterwettbewerb der Klasse A wurden die zwei 7. bzw. 6.

Die neuen Jugendkreismeister wurden nach ihrer Rückkehr zur Vereinshalle in Laer natürlich gebührend empfangen und ausgiebig gefeiert!

Aber nicht nur in Mesum gab es Erfolge zu vermelden.

So gelang es dem erst 13-jährigem Alexander Gerdener auf dem Turnier in Münster-Roxel sich auf Imagine das erste Mal in einem S-Springen zu platzieren. Das Starterfeld umfasste mehr als 100 Teilnehmerpaare. Alexander beendete den Parcours als 12. - drei Plätze vor seinem Vater Stephan mit Carina.

Mit Hey Prodigy platzierte sich Stephan Gerdener zudem noch auf Rang 6 in einem M-Springen.

Samira Möllers und Nevito waren nach Laggenbeck gefahren, und kehrten mit einer blauen Schleife, Platz 4, für ihre Vorstellung in einer Dressurpferdeprüfung Kl.A zurück.

 

Zwei Laerer Youngsters zu den Westfälischen Meisterschaften!

(Ende Juni 2016)

 In den letzten Tagen gab es, neben vielen Siegen und Platzierungen der Laerer Reiter, noch weitere, tolle Neuigkeiten zu vermelden.

Nach Alexander Gerdener (wie bereits berichtet), erhielt mit Jan Berning ein zweiter junger Reiter vom RV Laer sein Ticket für die Westfälischen Meisterschaften vom 20.-24.07.16 auf der Anlage des Reitervereins St. Martin Greven Bockholt.

 Aufgrund seiner konstant guten Leistungen in den vergangenen Wochen und diversen Springen der Klasse M, zuletzt in Coesfeld mit Platz 2 in einem Stil-M-Springen und Platz 5 in einem Stil-L-Springen, wurde nun auch Jan Berning offiziell vom Verband für diese Meisterschaften nominiert. Ein toller Erfolg für den Teenager vom RV Laer und seinen Erfolgspferden Indino und Grandessa.

 Zudem waren am vergangen Wochenende weitere Reiter/innen wieder sehr erfolgreich unterwegs! Insgesamt 4 Siege und etliche Top-Platzierungen wurden trotz Wind und Wetter auf diversen Turnieren erritten.

 Allen voran wurde Jaqueline Rickert mit zwei goldenen Schleifen für ihre Ritte in einer Dressurreiter A auf Lucy´s Tochter (Billerbeck) sowie einer Dressurreiter L auf Anton belohnt. Mit Anton erreichte Sie auch noch Platz 3 in einer Dressurprüfung der Klasse L auf Kandare, beides auf dem Turnier in Münster-Sparkel.

 Einen weiteren Sieg in Billerbeck feierte Isabelle Hericks auf Zarissa.

 Sie ließ die Konkurenz in einem Punkte A Springen mit Joker hinter sich und wurde zudem noch 4. im anschließenden L-Springen.

Für den vierten Laerer Erfolg sorgte in Ochtrup Alexander Grewe.

Mit seiner Stute Apassionata siegte er in einem L-Stilspringen.

Auch Sarah Geringhoff und Caremiro schafften in Ochtrup den Sprung aufs Treppchen. Ein toller dritter Platz war der Lohn für eine schöne Runde im A-Stilspringen.

  Gleich zweimal unter die Top 3 landeten Marja Kowalski und ihr junges Pferd Conen´s Chilly. In Dülmen wurde das Paar in einer Dressurpferde A drittplatziert. Danach setzten die zwei noch einen drauf und sicherten sich in Emsdetten in der gleichen Prüfung Rang 2!

Und auch die Routiniers Clara Möllers und Rubinio fuhren abermals mit einer Schleife nach Hause. In Ascheberg wurden die zwei 9. in einer Dressurprüfung der Klasse L auf Trense.

 Zum Schluss unterstrich Alexander Gerdener abermals seine gute Form. In Coesfeld ging er mit Hey Coco als Dritter in einem M-Springen auf die Ehrenrunde.

 So kanns weitergehen. Und auf den Westfälischen Meisterschaften werden sicher viele Fans den zwei Vereinsmitgliedern Alexander und Jan kräftig die Daumen drücken!

 

Alexander Gerdener gewinnt Nationenpreis

(Anfang Juni 2016)

Das holländische Wierden wurde für den erst 13-jährigem Reiter Alexander Gerdener vom RV Laer zur Stätte eines überragenden Erfolges in der erst jungen Karriere auf internationalem Niveau.

Nach beachtlichen Erfolgen in der jüngsten Vergangenheit, so auch einem 6. Platz im Einlaufspringen des Dutch Youngsters Festival in Wierden/NL, wurde er mit seinem erst 7-jährigem Pferd Imagine in die deutsche Manschaft berufen. 

Das Team um Eberhard Seemann bestehen aus Victoria Elbers, Viktoria Schmidt, Elias Hohler und eben Alexander Gerdener zeigte im Nationenpreis keine Nerven und sicherte sich souverän Platz eins! Es folgte eine emotionale Siegerehrung mit Nationalhymne und allem was dazugehört. Sicher ein einmaliges Erlebnis für die vier Reiter! 

Und es ging im Anschluss direkt weiter zum internationalem Turnier nach Hagen - den Future Champions. Hier konnten Alexander Gerdener und Imagine nochmal ihr großes Potenzial zeigen und wurden am Samstag im Großen Preis der Children - einer intern. Springprüfung mit Stechen, mit Platz 5 belohnt. Er ging damit als bester Deutscher Reiter in dieser Prüfung auf die Ehrenrunde! Und das sicher nicht zumletzten Mal.

 

Aber auch Jaqueline Rickert war wieder sehr erfolgreich unterwegs.In der letzten Quali für die Kreismeisterschaft - einer Dressurreiter A in Saerbeck - wurde sie fünfte und liegt somit vor dem Finale auf Rang 2 hinter Carolin Fehmer aus  Borghorst. Schon sehr beeindrucken war ihr Auftritt mit Anton in einer Dressurreiter M auf dem Turnier in Reken. Nach einer tollen Runde wurden die Zwei mit 7,6 drittplatziert!

 

 Jan Berning geht, nach einem souveränen zweiten Platz in einem L-Springen in Saerbeck, als geteilter Führender punktgleich mit Christin Debbert aus Westerkappeln ins Finale der Kreismeisterschaft. Es wird also spannend!

_____________________________________________________________________________________________

Dreifacherfolg für Isabel Hericks vom RV Laer! (Mitte-Ende Mai 2016) 

Ein sensationelles Turnierwochenende erwischten Isabel Hericks und ihre Stute Zarissa auf dem Turnier in Darfeld.

Bereits am Freitag siegten die Zwei in einem 2-Sterne A-Springen und sicherten sich anschließend, zusammen mit Friederike Stauvermann aus Darfeld, nochmal Platz eins in einem Stafetten-A-Springen.

Aber das war noch nicht alles. Am Sonntag folgte dann der Hattrick mit einer flotten Runde im Ein-Sterne-A-Springen. Zum dritten mal Platz eins und wieder hatte die Konkurrenz das Nachsehen. 

Ebenfalls erfolgreich unterwegs, und das mit ihrem jungen Nachwuchspferd Famina Malay, war Maike Averesch. Dieses Paar sicherte sich in Darfeld Rang 4 in einer Reitpferdeprüfung. 

Auch Jan Berning wurde für zwei tolle Ritte belohnt. Sein Routinier Indino  bescherte ihm auf demselben Turnier einen 4. Platz im Stil-L-Springen und zudem noch Rang 11 im M-Springen nach Zeit. Noch besser lief es für die Beiden in Nienberge. Hier mussten sie im M-Springen lediglich einem Paar den Vorrang lassen und wurden zweite.

 Erstmals beim „Preis der Besten“ in der Klasse Children in Warendorf am Start war Alexander Gerdener. Er hatte Imagine und Hey Coco gesattelt. Es wurde in zwei Qualifikationsrunden der Klasse M geritten und gegen die besten Reiter seiner Altersklasse aus ganz Deutschland. Im Endklassement belegte er mit Imagine Rang 11 und mit Hey Coco Rang 15. Ein toller Erfolg! 

Und auch in der Dressur gab es wieder Erfolge zu vermelden. In diesem Fall gab es den verdienten Sieg für Clara Möllers und Rubinio in einer Dressur-Reiter-L in Nienberge-Schonebeck zu feiern. Zudem belegten die Beiden noch Rang 9 in ein L-Dressur auf Kandare.

 

 

Julia Engmann mit erster L Platzierung! (Mitte Mai 2016)

Mit top Resultaten in die Saison gestartet reißt die Erfolgsserie der Laerer Reiter nicht ab. 

Aber nicht nur die arrivierten Reiter sorgen nach wie vor für tolle Platzierungen, auch der Nachwuchs freut sich über tolle Erfolge.

So konnte die junge Amazone Julia Engmann mit Ihrem Pony Narino auf dem Turnier in Ahlen erstmals eine Platzierung der Klasse L verbuchen. In einem Dressurreiterwettbewerb der Klasse L wurden die zwei 10. Zudem platzierte sich das Paar noch im Dressurreiterwettbewerb Kl. A und in Gronau in einer A-Dressur jeweils auf Rang 3! 

Wieder sehr erfolgreich war Jan Berning mit Grandessa und Indino unterwegs.

Beim Turnier des RV Beerlage sicherte er sich mit Grandessa den Sieg im Stil-L –Springen und platzierte zudem auch noch sein zweites Pferd in der selben Prüfung. In Gronau wurde er im noch anspruchsvollerem Stil-M-Springen mit Grandessa 6. und rangierte mit  Indino im Stil-L-Springen auf dem 14. Platz.

Eine weitere Top-Platzierung erreichte Stephan Gerdener mit seiner Carina.

Das Paar wurde viertplatziert im S-Springen auf dem Turnier in Hamm-Rynern. 

Ebenso erfolgreich waren wieder zwei Dressurdamen unterwegs:

Clara Möllers und Rubinio bewiesen erneut Ihre Klasse und platzierten sich in Samern erstmals auf dem großen Viereck in einer zwei Sterne L Dressur auf Trense auf Anhieb auf Rang 3. Auf der Beerlage musste diese Zwei in der Kandaren-L-Dressur lediglich einem Paar den Vorrang lassen und wurden mit Platz zwei belohnt. 

Das zweite erfolgsverwöhnte Paar – Jaqueline Rickert und Anton – fuhren aus Pelkum mit einer roten Schleife für Platz 5 in der Kandaren-L-Dressur nach Hause. In Lüdinghausen legten sie noch zu und wurden in der Trensen-L-Dressur zweite. 

Am kommenden Wochenende werden die Laerer Reiter nach einiger Zeit wieder mit einer Mannschaft auf der Kreismeisterschaft in Riesenbeck am Start sein. Nach diesen tollen Erfolgen, hoffen Fans uns Freunde natürlich auf einen guten Auftritt und drücken fleißig vor Ort die Daumen!

Termine

Vorstandssitzung

21. November 2019

Fam. Rikels, Terup

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok